nokia_netbook

Nokia Booklet 3G

Nokia präsentiert ein eigenes Netbook

Der Handyhersteller will mit dem Gerät den lukrativen Markt erschließen. Beim "Nokia Booklet 3G" sind alle gängigen Features moderner Smartphones mit an Board.

Seit einigen Wochen verdichteten sich zwar die Gerüchte, dass der führende Handykonzern in den Markt der Netbooks einsteigen möchte, dass dieses Vorhaben jedoch so schnell realisiert wurde, überrascht selbst Kenner der Branche.

Ausstattung
Alle technischen Daten zum neuen und äußerst eleganten Netbook mit dem Namen "Nokia Booklet 3G" wurden noch nicht veröffentlicht, die ersten Informationen sind jedoch vielversprechend. Wie alle gängigen Geräte verfügt auch das von Nokia über eine integrierte Webcam, WLAN, USB-Anschlüsse und einen Kartenleser. Des Weiteren ist wie in modernen Smartphones ein A-GPS Empfänger enthalten und es werden die Datenübertragungsstandards UMTS sowie HSDPA unterstützt. Das wahre Highlight des Geräts könnte das 10 Zoll große Display, welches Videos in HD-Qualität problemlos darstellen kann, werden.

Handy-Features am Computer
Wie die bewährten Smartphones können auch Netbook-User auf die Features des Nokia Online-Shops (Ovi-Store) zurück greifen (Musik, Apps). Aufgrund des GPS-Empfängers kann man das Gerät auch als Navisystem nutzen.

System/Leistung
Nokia setzt auf Windows und Intel. Als Betriebssystem wird wenig überraschend (Nokia und Microsoft vereinbarten vor kurzem eine Zusammenarbeit) entweder Windows XP oder das eigens für Netbooks leicht abgespeckte Windows 7 zum Einsatz kommen. Bei den Prozessoren vertraut Nokia auf die bewährten Intel Atom-Chips (wahrscheinlich 1 Ghz). Aufgrund einer ausgefeilten, extrem Strom sparenden Technologie (näheres ist nicht bekannt) soll das Nokia Booklet mit einer Akkuladung bis zu 12 Stunden laufen.

Zusammengeklappt ist das Gerät nur zwei Zentimeter dick und wiegt nur rückenfreundliche 1,25 kg.

Starttermin/Preise
Während der "Nokia World" (2.-4. September in Stuttgart) will der Hersteller den Preis und weitere Features des Netbooks präsentieren. Doch da Sony erst vor kurzem ein Netbook um 499 Euro präsentierte, wird das Nokia-Gerät ebenfalls nicht über 500 Euro kosten.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten