Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Pünktlich angekommen

Pizza-Lieferung per Drohne gestartet

Unbemanntes Fluggerät lieferte den italienischen Klassiker erfolgreich aus.

Bisher galt die Pizza-Lieferung per Drohne eher als Marketing-Gag. Doch nun will die Fast-Food-Kette Domino's in Neuseeland die Zustellung des italienischen Klassikers aus der Luft tatsächlich einführen. Ein unbemanntes Fluggerät hat nun in Whangaparaoa nördlich von Auckland zwei Pizzen an Kunden ausgeliefert. Dies sei eine Weltpremiere gewesen.

Großes Potenzial

Domino's-Chef Don Meji sieht in der Lieferung per Drohne großes Potenzial. Die Fluggeräte könnten Verkehrsstörungen und Ampeln umgehen, ohne Umweg das Zuhause der Kunden erreichen und damit die Auslieferung schneller erledigen, erklärte er. "Das ist die Zukunft." Beim erfolgreichen Test sollen zwischen dem Einpacken der belegten Teigfladen in ihre Verpackung in der Filiale und der Zustellung nur fünf Minuten vergangen sein.

Auch Europastart gelpant

Domino's will die Drohnen-Lieferung in dieser Woche weiter in Whangaparaoa testen, um dort für das nächste Jahr nach Möglichkeit das Einsatzgebiet zu vergrößern. Der Einsatz von Drohnen werde auch in Deutschland, Australien, Belgien, Frankreich, Japan und Australien geprüft. Im März hatte Domino's bereits einen Roboter für Pizza-Lieferungen in Neuseeland getestet. Google führt gerade einen Test mit Drohnen durch, die Burritos an Studenten liefern .
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten