Pokémon-Go-Armband erleichtert Monsterjagd

"Go Plus" startet

Pokémon-Go-Armband erleichtert Monsterjagd

Spieler können dank Zubehör ihr Smartphone aus den Augen lassen.

Menschenmassen, die auf Smartphones starren – das ist kein ungewöhnlicher Anblick, seit die App Pokémon Go erschienen ist und die Jagd nach den Taschenmonstern zur Beschäftigung für Millionen geworden ist. Das soll sich laut Nintendo jedoch ab 23. September ändern. Denn an diesem Tag bringen die Japaner in Deutschland das Zubehör Pokémon GO Plus auf den Markt. Das Armband ermöglicht es seinen Nutzern, mit der App zu kommunizieren, ohne dass sie die Bildschirme ihrer Smartphones ständig im Auge behalten müssen. Es ist einsatzbereit, sobald der Spieler ein Update der Pokémon Go-App von Niantic installiert hat.

So funktioniert´s

Pokémon GO Plus verbindet sich via Bluetooth sowohl mit Android- als auch mit iOS-Geräten und macht deren Besitzer auf Monster und PokéStops in ihrer Nähe aufmerksam. Ortet es z. B. ein Pokémon, fängt es an zu vibrieren und seine LED-Anzeige leuchtet grün auf. Sobald der Spieler nahe genug ans Objekt seiner Begierde herangekommen ist, kann er per Tastendruck einen Pokéball auf das virtuelle Wesen werfen und es damit einfangen. War die Jagd erfolgreich, leuchtet und vibriert das Armband erneut. Man kann die Monster also einfangen, ohne das Smartphone aus der Tasche nehmen zu müssen. Pokémon, die durch das spielinterne Feature „Rauch“ angelockt werden, zeigt das Zubehör aber nicht an.

© Nintendo
Pokémon-Go-Armband erleichtert Monsterjagd
× Pokémon-Go-Armband erleichtert Monsterjagd

40 Euro

Ab sofort lässt sich das Zubehör im deutschen Nintendo Online Store um 40 Euro bestellen. In Kürze wird es auch im heimischen Shop erhältlich sein.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten