Gratis-Pornos bald vor dem Aus?

Pornhub warnt

Gratis-Pornos bald vor dem Aus?

Ende der Netzneutralität: „Drei reiche Männer f*cken alle User."

Nachdem die US-Aufsichtsbehörde FCC die Regeln zur sogenannten Netzneutralität aufgehoben hat , regt sich immer größerer Widerstand. Die Entscheidung ist ein Triumph für Telekomkonzerne wie AT&T, Comcast und Verizon. Die Anbieter von Inhalten wie die Filmindustrie in Hollywood, Facebook und Google . Und nun hat sich ein weiterer großer Player zu Wort gemeldet. Konkret warnt die beliebte Porno-Plattform Pornhub , dass die Entscheidung das Ende der Gratis-Pornos im Internet bedeuten könnte.

© Pornhub
Gratis-Pornos bald vor dem Aus?
× Gratis-Pornos bald vor dem Aus?

„Drei reiche Männer f*cken alle Amerikaner."

Per Twitter kommentierte Pornhub den Schritt der FCC mit den Worten „Drei reiche Männer f*cken alle Amerikaner." Eine Anspielung darauf, dass die Entscheidung mit 3:2 Stimmen für das Aus der Netzneutralität gefallen ist.

Immenses Datenaufkommen

Pornhub zählt täglich mehrere Millionen User, die für einen Traffic von unglaublichen 3.110 Petabyte pro Jahr erzeugen. Wenn die Plattform in Zukunft für eine schnelle Internetleitung bezahlen muss, könnten die Kosten an die Nutzer weitergegeben werden. Das würde dann tatsächlich das Aus der Gratis-Pornos bedeuten.

>>>Nachlesen: EU hält an der Netzneutralität fest

>>>Nachlesen: USA weichen Netzneutralität auf



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten