PS4-Spieler wegen Vagina-Screenshot gesperrt

Watch Dogs 2

PS4-Spieler wegen Vagina-Screenshot gesperrt

Sony fand die Aktion des Nutzers offenbar nicht so lustig.

Seit wenigen Tagen ist "Watch Dogs 2" erhältlich . Die Fortsetzung des Hacker-Blockbusters ist erneut ein voller Erfolg. Nun hatte Ubisofts neues Top-Game für einen PS4 -Spieler aber einen bitteren Beigeschmack. Der Gamer hat laut eigenen Angaben eine Gruppe von Menschen in die Luft gesprengt. Als er die Opfer begutachtete, bemerkte er, dass eines – offenbar eine Prostituierte – unter dem kurzen Kleid Unterwäsche trug, die einen detaillierten Blick auf die Vagina (im Bild oben verpixelt) ermöglichte. Der Spieler fand das offenbar ziemlich witzig. Er machte einen Screenshot und teilte diesen über die Share-Funktion der Sony-Konsole auf seinem Twitter-Account (@Swizzasaur).

PSN-Account gesperrt

Sony fand das aber offenbar weniger lustig. Wie die "Daily Mail" berichtet, sperrten die Japaner den PSN-Account des Nutzers für eine Woche. Das Teilen von sexuellen Inhalten entspreche nämlich nicht den allgemeinen Nutzungsbedingungen. Darüber hinaus dürfte Sony auch bei Ubisoft interveniert haben. Denn kurz nach dem Bekanntwerden der Sperre wegen des freizügigen Screenshots  wurde die sichtbare Vagina aus "Watch Dogs 2" entfernt. Mittlerweile haben die Japaner auch das PSN-Konto des Nutzers wieder freigeschaltet. Der Spieler kommentierte das mit den Worten „Wir haben gewonnen“:



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten