Richter: "Apple nicht bekannt genug"

Erfolg für Swatch

Richter: "Apple nicht bekannt genug"

Schweizer Gericht gibt Uhrenhersteller im Markenstreit mit IT-Konzern recht.

Ein Schweizer Gericht hat  Swatch  in einem Markenrechtsstreit mit  Apple  den Rücken gestärkt. Konkret geht es um den Slogan "Tick different", den Swatch als Marke schützen wollte. Das sah der US-Technologiekonzern jedoch als Angriff auf die Werbekampagne "Think different", die Apple lanciert hatte und setzte sich dagegen zur Wehr.

Beschwerde abgewiesen

Das Schweizer Bundesverwaltungsgericht erklärte nun, die Marke von Apple sei in der Schweiz nicht ausreichend bekannt, um einen Widerruf des US-Konzerns zuzulassen. "Damit ist die Beschwerde abzuweisen", hieß es am Dienstag.

Swatch-Streit mit Samsung

In einem anderen Rechtsstreit wirft Swatch dem südkoreanischen IT-Riesen Samsung vor, seine Ziffernblätter kopiert zu haben und fordert Schadenersatz in Höhe von über 100 Millionen Euro.

>>>Nachlesen:  Swatch will für Ziffernblatt über 100 Mio. Euro



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten