Roboter begeistern mit Weihnachtstanz

Geniales Video

Roboter begeistern mit Weihnachtstanz

Star des witziten Clips ist der vierbeinige "StarlETH" samt Rauschebart.

Schon zum dritten Mal lassen die Robotiker der ETH Zürich zu Weihnachten die Puppen - pardon, die Roboter - tanzen. In einem Video zeigt das "Autonomous Systems Lab", was seine fliegenden und rollenden Kreationen können - scheinbar ganz ohne menschlichen Einfluss.

Tänzchen & Spezialversion von Jingle Bells
Das "Autonomous Christmas Lab" der Robotiker um Professor Roland Siegwart ist bereits Tradition. Dieses Jahr führen die autonomen Geräte ein Tänzchen und eine elektronische Version von Jingle Bells auf. Der Star ist namensgerecht der vierbeinige Roboter StarlETH - samt Rauschebart, Weihnachtssöckchen und Glöckchen.

Tradition
Schon in früheren Jahren hatten die Wissenschafter ihre Roboter zu Weihnachten rollend und fliegend Pakete in der ETH verteilen oder Schlitten ziehen lassen. Besonders wild trieben sie es vergangenes Jahr, als Roboterengel Weihnachtsbäume fällten und in die ETH schleppten sowie Roboter-Elche und -Weihnachtsmänner nächtens autonom durch die Gänge der Hochschule defilierten. Dabei ging schon einmal eine Christbaumkugel zu Bruch.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten