Samsung will neues iPhone 4S stoppen

Patentsreit geht weiter

Samsung will neues iPhone 4S stoppen

Koreaner wollen den Verkauf jetzt auch in Australien und Japan verbieten.

Im Streit zwischen Apple und Samsung nimmt der südkoreanische Konzern immer mehr das neue iPhone 4S ins Visier. Samsung will den Vertrieb des neuen Apple-Smartphones jetzt auch in Japan und Australien stoppen lassen. Zuvor hatte Samsung bereits entsprechende Einstweilige Verfügungen in Frankreich und Italien beantragt (wir berichteten). "Wir gehen jetzt wieder in die Gegenoffensive", zitierte das "Wall Street Journal" am Montag einen Samsung-Sprecher.

Auch iPhone 4 und iPad 2 soll gestoppt werden
In Japan wollen die Südkoreaner auch den Vertrieb des vorherigen iPhone 4 und des Tablet-Computers iPad 2 stoppen lassen. Samsung war zuletzt in dem weltweiten Konflikt stärker in Bedrängnis geraten. Der Vertrieb des Tablet-Computers Galaxy Tab 10.1 wurde nach Deutschland auch in Australien untersagt . Apple wirft Samsung vor mit dem Galaxy Tab das iPad zu kopieren sowie mit diversen Telefonen das iPhone.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten