"Socl": Microsoft bringt Facebook-Gegner

Nächstes Social Network

"Socl": Microsoft bringt Facebook-Gegner

Nach Google will auch der Software-Riese bei den sozialen Netzwerken mitmischen.

Im Sommer startete mit Google+ ein ambitionierter Facebook-Gegner. Mittlerweile hat das Social Network von Google rund 50 Millionen Mitglieder. An den Platzhirschen kommt die Plattform damit aber (noch) nicht heran, denn Facebook hat weltweit über 800 Millionen registrierte Nutzer. Und nun steigt offenbar ein weiterer Branchen-Riese in diesen Markt ein. Laut einem Bericht von "The Verge" arbeitet Microsoft mit Hochdruck an seinem eigenen sozialen Netzwerk namens "Socl" (siehe Sreenshot oben). Der Software-Riese ließ den Branchenblog seine neue Plattform, die sich noch in einem sehr frühen Beta-Stadium befindet, nun erstmals offiziell testen.

Viel Bekanntes aber auch Neues
Bei dem Dienst handelt es sich offenbar um eine Ansammlung bekannter Funktionen, die um Social Network-Aktivitäten erweitert werden. So sollen auf "socl.com" laut dem ersten Test die Suchfunktion (Bing), Erkundungsmöglichkeiten und typische Netzwerk-Funktionen verknüpft werden. Laut den Testern erinnert die Plattform optisch und bei den Funktionen sehr stark an Facebook und an Google+. Wie die beiden Konkurrenten setzt auch Microsoft auf das klassische Dreispalten-Design. Außerdem gibt es auch hier die Möglichkeit Videochats zu starten und Personen zu folgen. Nutzer können sich auf unterschiedlichen Computern gemeinsam Videos anschauen und über diese diskutieren. Zusätzlich hat Microsoft (wie Google) seine Suchmaschine " Bing " eng mit dem sozialen Netzwerk verbunden. Besonders stolz sind die Entwickler, dass die Nutzer Suchergebnisse, Nachrichten, Links oder Fotos auf einfache Weise mit ihren Freunden teilen können. Letztere können diese Einträge kommentieren, oder zum Ausdruck bringen, dass er ihnen gefällt (ähnlich dem Gefällt mir-Button). Außerdem können Suchbegriffe mit Tags versehen werden. Diese werden dann automatisch einer persönlichen Tag-Liste hinzugefügt.

© Screenshot: The Verge

Bild (c) Screenshot: The Verge

Aufwertung für Bing
Laut The Verge machte Socl insgesamt einen guten Eindruck. Die Tester vermuten, dass Microsoft mit dem Netzwerk seine Suchmaschine ankurbeln will. Diese liegt beim Marktanteil deutlich hinter Google zurück. Mit den neuen Social Network-Funktionen könnte dieser Plan durchaus gelingen. Das frühe Beta-Stadium sei laut dem Blog vor allem an den fehlenden Listen zum Einteilen der Freunde zu erkennen. Aktuell gibt es dafür nur ein gemeinsames "Feld".

Starttermin
Wann Socl für die Öffentlichkeit zugänglich wird, steht noch nicht genau fest. Es sollte aber nicht mehr allzu lange dauern. Zunächst dürfte aber noch ein ausführlicher Test folgen, an dem nach und nach mehr Personen durch persönliche Einladungen teilnehmen können.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten