Whatsapp Icon am Smartphone

Zwei neue Top-Features kommen

Auf diese WhatsApp-Funktionen haben die User gewartet

Messenger-Dienst erfüllt mit zwei neuen Features lang ersehnte Wünsche vieler Nutzer.

Nachdem WhatsApp  zuletzt einige  neue Funktionen gestartet hat  und auch der  Multi-Geräte-Support , dank dem der Messenger-Dienst mit einem Account auf vier Geräten funktioniert, immer konkreter wird, dachten sich viele Nutzer, dass da ansonsten nicht allzu viel Neues in Planung sein könne. Doch dem ist nicht so. Wie nun bekannt wurde, arbeitet WhatsApp derzeit an der Einführung zwei weiterer Features und kommt dabei den Wünschen vieler User nach.

>>>Nachlesen:  WhatsApp mit einem Account bald auf 4 Geräten nutzbar

Stummschaltung

Bei einer Neuerung handelt es sich um eine Adaptierung einer bereits bestehenden Funktion. Konkret handelt es sich dabei um die Stummschaltung von (nervigen) Chats. Hier haben die Nutzer derzeit drei Zeitspannen zur Wahl – 8 Stunden, 1 Woche oder 1 Jahr. Doch das dürfte sich bald ändern.

© oe24.at/digital
Auf diese WhatsApp-Funktionen haben die User gewartet
× Auf diese WhatsApp-Funktionen haben die User gewartet

Laut WABetaInfo ist in der neuesten Beta-Version von WhatsApp die Option „1 Jahr“ nicht mehr enthalten. Stattdessen gibt es die Möglichkeit, Benachrichtigungen für den jeweiligen Chat für immer ("Always") stummzuschalten. Das wird all jene Nutzer freuen, die in vielen nervigen Gruppenchats an Bord sind.

© WABetaInfo
Auf diese WhatsApp-Funktionen haben die User gewartet
× Auf diese WhatsApp-Funktionen haben die User gewartet

Wann die neue Möglichkeit für alle User freigeschaltet wird, steht noch nicht fest. Derzeit befindet sie sich noch in der Testphase.

>>>Nachlesen:  WhatsApp: Animierte Sticker, QR-Code & Co sind da

Anpassbares Design

Die zweite Neuheit soll es Nutzern künftig ermöglichen, einzelne Chats mit benutzerdefinierten Hintergrundmotiven zu versehen. Dadurch soll man einen besseren Überblick darüber erhalten, mit wem man derzeit eigentlich gerade chattet. So könnte u.a. verhindert werden, dass User aus Versehen eine Nachricht in eine falsche Gruppe oder an einen falschen Kontakt senden. Das kann ja durchaus zu peinlichen Situationen führen. Wie Techradar berichtet, soll die neue Funktion „Multi Wallpapers“ heißen. Die verschiedenen Hintergründe können demnach für den normalen oder den dunklen Modus gewählt werden. Außerdem sollen die Nutzer auch die Helligkeit ihrer Hintergründe individuell anpassen können. Dadurch soll sich die Lesbarkeit für jeden einzelnen Nutzer verbessern. Techradar geht davon aus, dass die neue Multi-Wallpapers-Funktion zeitgleich mit dem Multi-Geräte-Support eingeführt wird.

>>>Nachlesen:  WhatsApp startet geniale Such-Funktion



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten