Bald kommen Rollstuhl-Emoji & Co.

Menschen mit Behinderung

Bald kommen Rollstuhl-Emoji & Co.

Apple hat 13 Symbole für Personen dieser Gruppe vorgeschlagen.

Apple  will Emojis künftig um Menschen mit Behinderung erweitern. Bisher kommt diese Gruppe bei den beliebten Symbolen so gut wie gar nicht vor. Deshalb hat der iPhone-Hersteller nun 13 neue Emojis zur Begutachtung eingereicht, über deren Einführung das Unicode Consortium nun entscheiden muss. Für die Gleichberechtigung wäre das jedenfalls ein wichtiger Schritt.

In Summe 45 neue Emojis

Das Unicode Consortium hat erst kürzlich 157 neue Emojis für 2019 vorgestellt . Bei diesen sind aber keine Symbole für Menschen mit Behinderung integriert. Apples Emoji-Vorschläge zeigen u.a. Rollstuhlfahrer, Personen mit Gehstock, ein Ohr inklusive Hörgerät, einen Blindenhund oder eine Armprothese. Wenn man alle Geschlechter und Hautfarben zusammenzählt, ergeben die neuen Vorschläge laut einem Bericht von The Verge insgesamt 45 neue Emojis.

>>>Nachlesen:  Heuer kommen 157 neue Emojis

>>>Nachlesen:  Wienerin (16) erfand Kopftuch-Emoji



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten