Das wird bei WhatsApp im Jahr 2021 neu

Trick bei Weiterleitung

WhatsApp-Beschränkung mit Broadcast umgehen

Mit dem für viele User unbekannten Feature kann man Nachrichten nach wie vor an viele Kontakte "weiterleiten".

Im Kampf gegen die rasante Verbreitung von Falschnachrichten hat  WhatsApp  Anfang 2019 das Weiterleiten von Nachrichten  weltweit auf maximal fünf Empfänger beschränkt . Davor galt diese Begrenzung nur in Indien. Doch der Messenger-Dienst hat eine Funktion, mit der man diese Obergrenze ganz leicht umgehen kann. Viele Nutzer kennen das praktische Feature jedoch nicht.

>>>Nachlesen:  WhatsApp zeigte vorab Dark Mode & Bezahldienst

Broadcast

Konkret handelt es sich dabei um das Broadcast-Feature, das wir bereits vor zwei Jahren ausführlich vorgestellt haben (siehe auch Diashow unten). Mit der Funktion kann man eine Nachricht an bis zu 256 Kontakte versenden, ohne dass man dafür eine Gruppe anlegen muss. Will man nun eine Nachricht an viele Personen weiterleiten, muss man diese nur einmal kopieren und kann sie dann an die gesamte Broadcast-Liste senden.

>>>Nachlesen:  WhatsApp schränkt Weiterleitung weltweit ein

Für iOS und Android

Die Broadcast-Funktion gibt es für iOS und Android. Bei iOS versteckt sie sich im Chat-Reiter (links oben) und heißt "Broadcast Listen", Android-User finden sie im Überblicksmenü (Punkte-Reihe oben rechts) unter dem Punkt "Neuer Broadcast". Hier kann man dann eine Liste mit bis zu 256 Kontakten erstellen. Diese werden einfach über das „Plus“-Symbol hinzugefügt.  Sobald die Liste fertig angelegt ist, muss man nur noch die kopierte Nachricht (die man eigentlich weiterleiten wollte) einfügen und auf „Senden“ klicken. Schon wird sie an alle Kontakte in der Broadcast-Liste verschickt.

>>>Nachlesen:  WhatsApp stoppt nervigstes Gruppen-Feature

Vorteil gegenüber Gruppen

Während Nachrichten in einer Gruppe schnell  einmal untergehen können, ist das bei Broadcasts nicht der Fall. Denn hier empfängt der Kontakt die Nachricht wie in einem Einzelchat. So kann der Absender sicher gehen, dass sie auch gelesen wird. Zudem sind mittlerweile viele WhatsApp-Nutzer genervt, wenn sie (schon wieder) einer neuen Gruppe hinzugefügt werden. Das hat auch der Messenger-Dienst erkannt und bietet seit kurzem eine neue Funktion an, mit der man  das ablehnen kann .

>>>Nachlesen:  WhatsApp-Nachrichten an mehrere Kontakte senden

Diashow: WhatsApp Broadcast-Listen am Beispiel von Android

WhatsApp Broadcast-Listen am Beispiel von Android

×
    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten