Gelöschte Nachrichten auf Whatsapp anschauen. So einfach gehts

2 neue Top-Funktionen

WhatsApp zeigte vorab Dark Mode & Bezahldienst

Das war nicht geplant: Die glücklichen Nutzer waren von den neuen Features überrascht.

Wie berichtet, arbeitet WhatsApp derzeit gleich an mehreren großen Neuerungen. An vorderster Stelle steht dabei die  Implementierung von Werbung . Diese startet (zum Glück) aber erst 2020. Zu weiteren wichtigen neuen Funktionen zählen der lange erwartete Dark Mode und der internationale Start der Bezahlfunktion. Letztere ist derzeit nur in Indien verfügbar. Nun hat WhatsApp diese beiden Funktionen offenbar ungewollt ausgerollt.

>>>Nachlesen:  So sieht die nervige Werbung bei WhatsApp aus

Dark Mode

Die Panne passierte dem Messenger-Dienst bei der Veröffentlichung der jüngsten Beta-Version (2.19.154) für Android. Einige Nutzer konnten bei dieser bereits den  heiß ersehnten Nachtmodus  aktivieren und teilten ihre Entdeckung auch gleich fleißig auf Twitter. Screenshots vom Dark Mode bei WhatsApp gab es zwar bereits, doch die neuen Leaks zeigen, wie das dunkle Design in der finalen Version aussehen wird. Mittlerweile können die „glücklichen“ User den Dark Mode aber nicht mehr aktivieren.

© Twitter
WhatsApp zeigte vorab Dark Mode & Bezahldienst
× WhatsApp zeigte vorab Dark Mode & Bezahldienst

Der Dark Mode bietet gleich mehrere Vorteile. Zum einen wird dadurch der Akku des Smartphones entlastet. Da WhatsApp auf vielen Handys zur meistgenutzten App zählt, dürfte sich die Laufzeit deshalb auf Millionen von Geräten deutlich verlängern. Hier profitieren vor allem Smartphones mit OLED-Displays. Denn die verbrauchen bei der Anzeige von schwarzen Hintergründen so gut wie keine Energie. Darüber hinaus bietet der dunkle Modus einen weiteren Vorteil. Da das Display so deutlich weniger blendet und durch die fehlenden Weißflächen das sogenannte Blaulicht minimiert wird, schont dieser Modus auch die Augen. Zudem können die User so besser einschlafen, wenn sie ihr Smartphone vor dem Bett gehen noch einmal checken.

>>>Nachlesen:  WhatsApp-Design bald stärker anpassbar

Bezahlfunktion

Bei anderen Nutzern der aktuellsten Beta-Version war wiederum  die neue Bezahlfunktion  kurzzeitig enthalten. Auch hier wurden auf Twitter Beweisfotos veröffentlicht. Konkret tauchte im Menü zusätzlich zu den bekannten Unterpunkten auch die Option „Payments“ auf.  Mit der neuen Funktion sollen die Nutzer in Zukunft nicht nur Bezahlungen in teilnehmenden Geschäften vornehmen, sondern auch untereinander Geld versenden können.

© Twitter
WhatsApp zeigte vorab Dark Mode & Bezahldienst
× WhatsApp zeigte vorab Dark Mode & Bezahldienst

Zudem arbeitet die WhatsApp-Mutter Facebook derzeit auch an einer  eigenen Kryptowährung  („Stablecoin“). Diese könnte ebenfalls in die neue Bezahlfunktion des Messenger-Dienstes integriert werden. Mark Zuckerberg kündigte vor einigen Wochen jedenfalls an, dass die Bezahlfunktion bei WhatsApp noch heuer in weiteren Ländern starten soll.

>>>Nachlesen:  Whatsapp startet seinen Bezahldienst

>>>Nachlesen:  Facebook startet eigene Kryptowährung

>>>Nachlesen:  Liest Facebook bei WhatsApp bald mit?



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten