Firefox 40 mit vielen Verbesserungen

Windows 10 fit

Firefox 40 mit vielen Verbesserungen

Mozilla hat die neueste Browser-Version ordentlich aufgerüstet.

Die Mozilla Foundation hat die neueste Version ihres Browsers veröffentlicht. Dabei zeigt sich, dass der Firefox 40 (FF40) über einige interessante Verbesserungen verfügt. Darüber hinaus wurde er für das neue Microsoft-Betriebssystem Windows 10 fit gemacht. Aber der Reihe nach.

Sicherheit
Firefox 40 wurde unter anderem noch sicherer gemacht. So warnt der Browser nun neben Windows-Nutzern auch Linux- und Mac OS X-Anwender vor dem Download von Dateien, die als gefährlich eingeschätzt werden. Darüber hinaus werden auch User gewarnt, die Add-ons installieren, die von Mozilla nicht überprüft bzw. signiert wurden. Außerdem weist der FF40 mit einem großen Warnhinweis auf trügerische Software hin. Davon sind Programme betroffen, die Änderungen an den Systemeinstellungen durchführen. Will der Nutzer diese Software dennoch installieren, kann man die Warnung aber einfach schließen.

Performance
Natürlich haben die Entwickler auch wieder an der Performance-Schraube gedreht. Hiervon profitieren dieses Mal vor allem Linux-User. Sie können nun Grafik- und Videoanwendungen schneller ausführen. Zudem gibt es Verbesserungen bei der Scrolling-Performance. Von der Tatsache, dass JPEG-Dateien beim Skalieren nun weniger Speicher verbrauchen, profitieren hingegen alle FF-40-Anwender.

Windows 10
Laut Mozilla wurde der FF40 auch extra an das neue Microsoft-Betriebssystem Windows 10 angepasst. Um das zu gewährleisten, haben die Entwickler eine angepasste Windows 10-Unterstützung in den Browser eingebaut. Dadurch soll sich nicht nur die Stabilität verbessern, sondern es soll auch das Design besser mit dem neuen OS harmonieren. So wurde beispielsweise der Button, mit dem ein neuer Tab erstellt wird, etwas vergrößert. Zudem wurden die URL-Leiste etwas erhöht und einige Icons dunkler gestaltet. Am wichtigsten dürfte aber die bessere Grafik sein, die den FF40 auf Windows 10 schärfer macht. So kann sich der Browser auch dann noch sehen lassen, wenn der Nutzer eine höhere Auflösung einstellt oder extreme Skalierungen verwendet. Bisher war das nur bei der Mac-Version der Fall, da diese bereits vor einiger Zeit speziell an die Retina-Displays angepasst wurde.

Verfügbarkeit
Firefox 40 steht ab sofort für Windows, Linux und Mac OS X zum Download bereit. Bestehende Nutzer werden wie gewohnt automatisch aktualisiert. Die mobile Version für Android ist im Play Store verfügbar.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten