Google startet App zur Urlaubsplanung

„Reiseziele“

Google startet App zur Urlaubsplanung

Nutzer können ihre Reise bequem am Smartphone planen.

Just an dem Tag, an dem das heimische Freizeit- und Reise-Tool „kangaroute“ gestartet ist , hat auch Google eine neue Funktion für Reise-Fans vorgestellt. Anlass ist der Start der internationalen Tourismus-Messe ITB in Berlin. Ab sofort bündelt „Reiseziele auf Google“ relevante Informationen für die Urlaubsplanung via Smartphone ‒ von der Ideenfindung, über die Planung bis hin zur Buchung. Zunächst steht die neue Funktion den Nutzern in Österreich als Betaversion zur Verfügung, die in den kommenden Monaten fortlaufend ergänzt werden soll. Sie ist ab sofort auf Smartphones (Android und iOS) via Google App oder der Google-Suche im mobilen Browser abrufbar.

Alle Infos auf einen Blick
Laut Google erhalten die User mit dem neuen Feature auf einen Blick alle wissenswerten Fakten rund um die Reiseorganisation. Das Angebot fängt bei Städtetrips an und hört bei Entdeckungsreisen noch lange nicht auf. Neben der Hilfestellung für die konkrete Reiseplanung soll „Reiseziele auf Google“ auch Inspirationen für den nächsten Urlaub bieten. Bei Eingabe eines gewünschten Ortes, Landes oder Kontinents in Kombination mit Begriffen wie „Reiseziel“ in der Google-Suche und der Google App, erhalten die Nutzer eine Zusammenstellung reiserelevanter Optionen und Informationen auf ihrem Smartphone.

Erkunden und planen
Nach der Auswahl eines Reiseziels stehen mit „Erkunden“ und „Reise planen“ weiterführende Optionen zur Verfügung. Unter „Erkunden“ werden Infos wie Sehenswürdigkeiten, dem Klima vor Ort oder Angaben dazu, wie viele Touristen sich voraussichtlich zur gewünschten Reisezeit am Zielort aufhalten, über das Reiseziel angezeigt. Zudem werden passende Reisevideos aus YouTube eingebunden. Unter „Reise planen“ erhalten Nutzer einen Überblick über geschätzte Reisekosten, beliebte Flug- und Hoteloptionen sowie eine Preisverlaufsgrafik. Neben der Anzahl der Mitreisenden, können hier auch die Anzahl der Übernachtungen und die Hotelkategorie angepasst werden.

Berücksichtigung von Aktivitäten
Auch Kombinationen mit Orten und Aktivitäten sind möglich: Mit zum Beispiel „Spanien surfen“ oder „Österreich Skifahren“ bietet die mobile Reisesuche für individuelle Interessen passende Informationen und erstellt eine Übersicht mit passenden Zielen. Unter diesen können Nutzer ihre Suche dann zusätzlich über die Filter „Interessen“, „Datumsangaben“ und „Preis“ eingrenzen. Der große Vorteil liegt in der übersichtlichen Darstellung aller Optionen und Ergebnisse. Eine Reiseplanung, verbunden mit dem häufigen Wechseln zwischen einzelnen Tabs, dürfte damit der Vergangenheit angehören.

Community-Erfahrungen
Ergänzend zu den Informationen zu Flug, Hotel und Zielort will Google für die Planung von Aktivitäten am Reiseort in den kommenden Monaten auch die Erfahrungen der Reise-Community mit einplanen. Nutzer können sich dann von den über Google Maps ermittelten, beliebtesten Reiserouten inspirieren lassen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten