Tinder-Nutzer können jetzt per Video flirten

Videochat-Funktion ist da

Tinder-Nutzer können jetzt per Video flirten

Bevor ein Videochat startet, müssen beide Nutzer der Dating-App zustimmen.

Im Mai machten erste Gerüchte die Runde, dass es bei Tinder künftig eine  Videochat-Funktion geben soll . Und nun ist es soweit: Die Dating-App hat das Feature nun offiziell vorgestellt. Das neue Update wird bereits ausgerollt. Wer seine Tinder-App aktualisiert, kann also bereits per Video chatten.

>>>Nachlesen:  Tinder plant Video-Chat-Funktion

Besseres Kennenlernen

Um einen Videochat starten zu können, müssen jedoch einige Voraussetzungen erfüllt werden. Laut der Aussendung von Tinder müssen beide Chat-Partner dem Videoanruf zustimmen. Erst wenn das von beiden Nutzern erledigt wurde, startet der Videochat. Davor ist nicht zu sehen, ob der oder die Auserwählte das Häkchen gesetzt hat oder nicht. Darüber hinaus kann die Funktion von beiden Seiten jederzeit deaktiviert werden. Mit der neuen Funktion wird das bessere Kennenlernen vor dem ersten echten Date deutlich vereinfacht. So lässt sich auch schneller herausfinden, ob sich ein reales Treffen auch tatsächlich lohnen würde. 

© Tinder

Strikte Regeln

Weiters weist die Dating-App darauf hin, dass die User vor der Nutzung einigen Regeln zustimmen müssen. Dazu zählen beispielsweise, keine sexuellen Inhalte, Nacktverbot, keine Beleidigungen, keine Gewalt oder andere illegale Aktivitäten und keine Beteiligung von unter 18-Jährigen.

>>>Nachlesen:  Facebook Dating ab sofort in Österreich

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten