WhatsApp-Bezahlfunktion heißt "Facebook Pay"

Hat Potenzial für Revolution

WhatsApp-Bezahlfunktion heißt "Facebook Pay"

Neues Top-Feature dürfte in der Branche Erdbeben auslösen und bietet eine große Überraschung. 

Nachdem Facebook die  Umbenennung von WhatsApp und Instagram nun vollzogen hat , können sich die zu dem Online-Netzwerk gehörenden Dienste wieder auf essentielle Dinge konzentrieren. Dabei steht natürlich der Start neuer Funktionen im Mittelpunkt. Beim nächsten Hammer-Feature von WhatsApp hat aber ebenfalls Facebook seine Finger weitreichend mit im Spiel. Wie berichtet, plant das Netzwerk nicht nur eine eigene Kryptowährung namens  Libra , sondern will auch die lange erwartete  Bezahlfunktion von WhatsApp  endlich in mehreren Ländern an den Start bringen. Derzeit läuft die Funktion nur in einem Testbetrieb in Indien. Facebook verhandelt aber auch bereits mit indonesischen Zahlungsdienstleistern über die Einführung. Und der Start in weiteren Ländern steht seit Anfang 2019 auf Mark Zuckerbergs Agenda ganz oben.

>>>Nachlesen:  WhatsApp hat jetzt neuen Namen

Name als große Überraschung

Das wird auch durch die neueste Entdeckung von WABetaInfo untermauert. Die WhatsApp-Insider haben die neue Bezahlfunktion nun erstmals in einer weltweiten Beta-Version von WhatsApp entdeckt. Und diese bietet eine ziemliche Überraschung. Sie hört in dem Messenger-Dienst nämlich auf den Namen „Facebook Pay“. Bisher war stets von „ WhatsApp Payments “ die Rede. Der neue Name könnte auch in Zusammenhang mit der Umbenennung von WhatsApp stehen. Der Dienst heißt ja seit dem letzten Update „WhatsApp von Facebook“.

© WABetaInfo
WhatsApp-Bezahlfunktion heißt
× WhatsApp-Bezahlfunktion heißt

Visa, Mastercard & PayPal?

Wie der Screenshot zeigt, können die WhatsApp-Nutzer neue Bezahlmethoden für Facebook Pay hinzufügen. Um welche es sich dabei handelt, ist nicht klar. Bei Libra arbeitet Facebook jedoch mit großen Kreditkartenbetreibern wie Mastercard und Visa sowie dem Bezahldienst PayPal zusammen. Möglicherweise können die Nutzer deren Angebote auch bei Facebook Pay in WhatsApp nutzen.

>>>Nachlesen:  WhatsApp-Bezahldienst am Vormarsch

Angriff auf Apple Pay und Google Pay

Während es um die genauen Bezahlmethoden noch rätselraten gibt, stehen die zentralen Funktionen der neuen Funktion bereits fest. Die WhatsApp-Nutzer werden über den Dienst Bezahlungen tätigen und sich untereinander Geld schicken können. Mit „Facebook Pay“ startet das weltgrößte Online-Netzwerk einen direkten Konkurrenten zu Apple Pay und Google Pay, die mit ihren Bezahldiensten ja bereits in etlichen Ländern vertreten sind und dort mit großen Banken kooperieren. WhatsApp bietet sich dabei natürlich bestens an. Denn mit über 1,5 Milliarden Nutzer ist das Potenzial enorm. Damit könnte Facebook in der Branche einmal mehr ein Erdbeben auslösen. Zudem könnte es das Bezahlen mit dem Smartphone auch für Nutzer interessant machen, die sich damit nicht befasst haben. Das würde dann also eine kleine Revolution auslösen.

>>>Nachlesen:  Facebook kontert Libra-Kritikern

>>>Nachlesen:  WhatsApp zeigte vorab Dark Mode & Bezahldienst



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten