Sonys neuer iPad mini 3 Gegner im Test

Xperia Z3 Tablet compact

Sonys neuer iPad mini 3 Gegner im Test

8-Zoll großer Tablet-Computer setzt auf ein FullHD-Display.

Anfang September hat Sony im Rahmen der IFA ein wahres Produktfeuerwerk gezündet . Neben den beiden neuen Wearables (Smartwatch 3 und Smartband 2) stand da vor allem die völlig neue Xperia Z3 Reihe, die aus zwei Smartphones und einem kompakten Tablet besteht, im Mittelpunkt. Nun kommen die Geräte nach  und nach auf den Markt. Wir konnten das neue 8-Zoll-Tablet der Xperia Z3-Serie in den vergangenen Tagen auf Herz und Nieren testen. Wie sich der Gegner des 7,9 Zoll großen iPad mini 3 dabei geschlagen hat, lesen Sie in den folgenden Absätzen.

Diashow: Fotos vom Test des Xperia Z3 Tablet compact

Bei dem hervorragend verarbeiteten und extrem dünnen Gerät kommen auch Designfreunde voll auf ihre Kosten.

Das 8-Zoll-Tablet liegt super in der Hand und fühlt sich hochwertig an, woran auch das nur 6,4 mm dicke und 270 Gramm schwere Gehäuse einen großen Anteil haben.

Auch das jüngste Tablet der Xperia-Reihe ist wasserfest und staubgeschützt (IP65/68-Norm). Die Wasserfestigkeit haben wir bei einem Ausflug...

...in die Badewanne auch überprüft: Selbst nach mehreren Tauchgängen funktionierte es einwandfrei. Vor dem Abtauchen müssen aber alle Abdeckungen (hier für die microSD-Karte) geschlossen werden.

Das Z3 Tablet compact wird von einem der derzeit schnellsten Chips, dem 2,5 GHz-Quad-Core-Prozessor Qualcomm Snapdragon 801, befeuert und ist mit 3 GB RAM gesegnet.

Im Gegensatz zu Apple spendiert Sony auch seinem kleineren Tablet ein Display mit FullHD-Auflösung (1.920 x 1.080 Px).

Ausgeliefert wird das Xperia Z3 Tablet Compact mit der Android-Version 4.4.4 (KitKat). Darüber legt Sony seine eigene Nutzeroberfläche die einige nützliche Anwendungen bietet.

Die übersichtliche Navileiste kommt zum Vorschein, wenn man von links nach rechts wischt.

Die Hauptkamera bietet eine Auflösung von 8 MP und verfügt über einen lichtempfindlichen Exmor-Sensor. Die Qualität reicht für gute Schnappschüsse.

Erster Eindruck
Mit dem neuen Xperia Z3 Tablet Compact steigt nun auch Sony in den Markt der 8-Zoll Tablets ein. In Sachen Qualität haben sich die Japaner in den letzten Jahren einen guten Ruf erarbeitet. Und diesem wird auch das Tablet voll und ganz gerecht. Bei dem hervorragend verarbeiteten und extrem dünnen Gerät kommen auch Designfreunde voll auf ihre Kosten. Es liegt super in der Hand und fühlt sich hochwertig an, woran auch das nur 6,4 mm dicke und 270 Gramm schwere Gehäuse einen großen Anteil haben. Kaum zu glauben, aber auch das jüngste Tablet der Xperia-Reihe ist wasserfest und staubgeschützt (IP65/68-Norm). Die Wasserfestigkeit haben wir bei einem Ausflug in die Badewanne auch überprüft: Selbst nach mehreren Tauchgängen funktionierte es einwandfrei.

Display, Performance und Akku
Im Gegensatz zu Apple spendiert Sony auch seinem kleineren Tablet ein Display mit FullHD-Auflösung (1.920 x 1.080 Px). Und das macht sich auch bezahlt. Denn der 20,3 cm große Touchscreen liefert eine beeindruckende Darstellungsqualität – egal ob beim Lesen von Texten, oder bei der Betrachtung von Fotos oder Videos. Weniger gut hat uns gefallen, dass es bei direkter Sonneneinstrahlung zu ziemlich starken Spiegelungen kommt. An der Performance gibt es hingegen nichts auszusetzen. Kein Wunder, schließlich wird das Z3 Tablet Compact von einem der derzeit schnellsten Chips, dem 2,5 GHz-Quad-Core-Prozessor Qualcomm Snapdragon 801, befeuert und ist mit einem Arbeitsspeicher von 3 GB gesegnet. Zum Vergleich: Das iPad mini 3 hat nur 1 GB RAM. So stellen das Sony-Tablet selbst grafisch anspruchsvolle Spiele, Multitasking oder das Herunterladen von großen Dateien vor keinerlei Probleme. Apps starten ohne Verzögerung und Internetseiten werden extrem schnell aufgebaut. Das ist schon großes Kino. Features wie LTE, NFC, Bluetooth und A-GPS runden den gelungenen Eindruck ab. Laut den Japanern soll der 4.500 mAh-Akku in Kombination mit dem überarbeiteten Stamina-Energiesparmodus (schaltet im Hintergrund laufende Apps auf stand-by) bis zu zwölf Stunden Video-Playback ermöglichen. Auf diesen Wert kamen wir zwar nicht, doch die Laufzeit von 10 Stunden im Testalltag kann sich durchaus sehen lassen.

Kamera
Obwohl Tablets kaum zum Fotografieren eingesetzt werden, hat Sony seinem neuen Tablet eine ordentliche Hauptkamera mit auf den Weg gegeben. Sie bietet eine Auflösung von 8 MP und verfügt über einen lichtempfindlichen Exmor-Sensor. In Kombination mit den verschiedenen Kamera-Apps gelingen damit durchaus brauchbare Schnappschüsse. Allzu viel darf man sich jedoch nicht erwarten. Die Frontkamera haben wir bei einigen Skype-Anrufen getestet und waren mit der Qualität durchaus zufrieden.

Software
Ausgeliefert wird das Xperia Z3 Tablet Compact mit der Android-Version 4.4.4 (KitKat). Darüber legt Sony seine eigene Nutzeroberfläche die einige nützliche Anwendungen bietet. So gibt es beispielsweise eine Augmented-Reality- und eine Graffiti-Funktion für Videos und Fotos,  oder eine per Wischbewegung einblendbare Übersichtsleiste, in der die am häufigsten genutzten Anwendungen enthalten sind. Darüber hinaus ist das Tablet mit PlayStation 4 Remote Play ausgestattet: Wenn das Tablet im selben WLAN-Netzwerk wie die PS4 integriert ist, kann der Nutzer auf dem Gerät weiterspielen, ohne vor dem heimischen Fernseher sitzen zu müssen. Darüber hinaus wird es einen eigenen Adapter geben, mit dem der Tablet-Computer am PS4-Controller befestigt werden kann.

Fazit
Nach dem Test wird klar, dass wenn Sony etwas anfängt, dann ordentlich. Die Japaner bringen mit dem Xperia Z3 Tablet Compact ein Gerät auf den Markt, das sich bei den 8-Zoll-Tablets auf Anhieb an die Spitze stellt. In Sachen Verarbeitung, Performance und Funktionsumfang kann ihm derzeit kaum ein Gerät dieser Klasse das Wasser reichen – auch das iPad mini 3 nicht. Spannend wird der Vergleich mit dem Nexus 9, das zwar etwas größer ist, aber eine ähnlich gute Ausstattung bietet. Nützliche Features wie die Wasserfestigkeit und diverse (Foto-)Spielereien sorgen für zusätzliche Pluspunkte. Doch Sony lässt sich sein neuestes Xperia-Z3-Gerät auch ordentlich bezahlen: Für das Gerät (LTE-Version mit 16 GB), das in den Farben Weiß und Schwarz in den Handel kommt, werden 499 Euro fällig. Ein selbstbewusster Preis, wenn man den aktuell ziemlich schwächelnden Tablet-Markt betrachtet. Doch alles in allem ist es das Geld wert und für alle, die auf der Suche nach einem kompakten Top-Tablet sind, eine echte Empfehlung.

>>>Nachlesen: Neues Sony Xperia Z3 im oe24.at-Test

Diashow: Fotos vom Test des Sony Xperia Z3

Obwohl das FullHD-Display mit 5,2 Zoll gleich groß bleibt, konnte Sony das hochwertige Gehäuse noch einmal dünner (7,4 mm) und vor allem leichter machen (154 Gramm).

Für den Test stellten uns die Japaner die neue, kupferne Version zur Verfügung. In dieser Farbvariante macht das Gerät ziemlich viel her, wirkt schon fast wie ein Luxusprodukt.

Dank der abgerundeten Ecken und Kanten liegt es besser in der Hand als sein Vorgänger.

Beim Xperia Z3 handelt es sich um das allererste als „wasserdicht“ (nicht nur mehr „wasserfest“) eingestufte Smartphone der Welt. Allerdings nur dann, wenn die Abdeckungen geschlossen sind.

Für das Smartphone wird es einen Adapter geben, mit dem es am PS4-Controller befestigt werden kann.

Bei der Hauptkamera haben die Entwickler ebenfalls noch einmal Hand angelegt. Die Auflösung bleibt mit 20,7 MP zwar gleich, dennoch sorgen einige Neuerungen für (noch) bessere Fotos und Videos.

Darüber hinaus gibt es einige nützliche Kamera-Apps, die übersichtlich in einier Leiste zusammengefasst sind.

Das 5,2-Zoll große FullHD-Display liefert nach wie vor eine beeindruckende Darstellungsqualität – egal ob beim Lesen von Texten, oder bei der Betrachtung von Fotos oder Videos.

Erscheinen wird das Z3 mit der jüngsten Generation Android 4.4.4 (KitKat). Darüber legt Sony seine eigen Nutzeroberfläche die einige nützliche Anwendungen bietet.

Nutzer können auch das Menü mit dem Schnellzugriff nach ihren persönlichen Vorlieben anpassen.

Wie bei allen aktuellen Android-Phones gibt es eine praktische Übersicht über gerade verwendete Anwendungen.

Diashow: Sony-Neuheiten von der IFA 2014

Die Z3-Reihe umfasst vom Start weg drei Geräte: das Xperia Z3, das Xperia Z3 Compact und das Xperia Z3 Tablet Compact.

Beim Xperia Z3 handelt es sich um die konsequent weiterentwickelte Variante des Xperia Z2. Am 5,2-Zoll großen FullHD-Display ändert sich nichts.

Als erstes Smartphone der Welt darf es sich wasserdicht und nicht "nur" wasserfest nennen.

Es ist dünner, leichter und liegt dank runderen Formen besser in der Hand.

Befindet sich das Smartphone im selben WLAN-Netzwerk wie die PS4, so kann der Nutzer auf dem Telefon weiterspielen, ohne vor dem heimischen Fernseher sitzen zu müssen.

Das 8,6 mm schlanke Xperia Z3 Compact mit seinem 4,6-Zoll (11,7 cm) großen HD-Display (720p) bietet fast alle Features, die der große Bruder auch mitbringt.

Mit dem Xperia Z3 Tablet Compact präsentiert Sony das erste 8-Zoll (20,3 cm) Tablet in seinem Portfolio, und setzt dabei auf eine FullHD-Auflösung (1.920 x 1.200 Px).

Eine 8 MP-Kamera, verschiedene Kamera-Apps und ein 2,5 GHz-Quad-Core-Prozessor (Qualcomm Snapdragon 801) mit 3 GB Arbeitsspeicher sind ebenfalls mit von der Partie.

Bei den Wearables markiert eindeutig die neue SmartWatch 3 (SW 3) das Highlight.

Die SW3 setzt auf das Google-Betriebssystem Android Wear, das sich in unserem Test dank Funktionen wie Google Now, Google Suche,...

....Google Maps inkl. Navigation, Hangout (Videochat), Kalender, E-Mail, Wecker, Sprachsteuerung, etc. als wahrer Glücksgriff herausgestellt hat.

Beim Smartband Talk handelt es sich um einen kompakten Aktivitätstracker mit Schlafanalyse fürs Handgelenk. Im Gegensatz zum Vorgänger ist der Newcomer mit einem Display ausgestattet.

Konkret handelt es sich dabei um ein energiesparendes E-Ink-Display (1,4-Zoll, 192 dpi, kein Touchscreen), das selbst bei Sonneneinstrahlung hervorragend ablesbar bleibt.

Zu den weiteren Features zählen Beschleunigungs- und Höhenmesser, Steuerung des Smartphones per Sprache, Bewegung und Antippen,...

...Telefonieren dank Mikrofon und Lautsprecher.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten