060828_fussball-ried

Bundesliga

Austria bleibt nach 1:1 gegen Ried sieglos

Alles vom Bundesliga-Wochenende: Wiener bleiben Tabellen-Vorletzte, Mattersburg feiert 6:3-Sieg über Altach.

Double-Gewinner Austria Wien wartet nach der siebenten Runde der T-Mobile Fußball-Bundesliga noch immer auf einen Sieg. Der Meister kam am Sonntagabend im Heimspiel vor 4.600 Zuschauern im Horr-Stadion im Kellerderby gegen Schlusslicht SV Ried nach langer 1:0-Führung nicht über ein 1:1 hinaus. Damit bleibt die Austria weiter punktegleich mit den Oberösterreichern nur Tabellenvorletzter.

Erfolg für Mattersburg
Der SV Mattersburg hatte zuvor im ersten Spiel des Tages einen 6:3-Heimerfolg über Aufsteiger Altach gefeiert und sich damit auf Platz zwei vorgeschoben. Der Rückstand der Burgenländer auf Spitzenreiter Red Bull Salzburg, der am Vortag im Schlager vor eigenem Publikum einen 4:0-Triumph gegen FC Wacker Tirol geschafft hatte, beträgt vier Punkte.

Rapid stellt nach Pleite Trainer frei
Ebenfalls bereits am Samstag hatten sich der GAK und Sturm im Grazer Derby torlos getrennt, während Pasching gegen Rapid dank eines späten Treffers von Michael Baur noch 1:0 gewann. Dieses Ergebnis hatte am Sonntag die Freistellung von Georg Zellhofer als Rapid-Trainer zur Folge.

Die Samstags-Ergebnisse im Überblick:

  • Red Bull Salzburg - FC Wacker Tirol 4:0 (0:0)
  • FC Superfund Pasching - SK Rapid Wien 1:0 (0:0)
  • Liebherr GAK - SK Puntigamer Sturm Graz 0:0