SpaceX-Explosion zerstört 1. Facebook-Satellit

Zuckerberg enttäuscht

SpaceX-Explosion zerstört 1. Facebook-Satellit

Der Erdtrabant sollte Afrika raschen Internetzugang verschaffen.

Bei der Raketen-Explosion in Cape Canaveral ist auch der erste Satellit von Facebook für das Projekt Internet.org zerstört worden. Das weltgrößte Online-Netzwerk will, wie berichtet , mit Hilfe von Satelliten entlegene Regionen mit schnellen Internet-Zugängen versorgen. Gründer und Chef Mark Zuckerberg bestätigte den Verlust des Satelliten:

Drohne "Aquila" als Alternative

Das Gerät sei für Afrika gedacht gewesen, schrieb Zuckerberg. "Glücklicherweise" habe Facebook auch andere Technologien wie die Antennen-Drohne "Aquila" entwickelt. Facebook werde an der "Mission", alle zu vernetzten, festhalten. Das Facebook-Projekt ist umstritten , weil in einigen Ländern wie Indien die Bevorzugung einzelner Dienste befürchtet wird.

>>>Nachlesen: Facebook-Drohne flog zum ersten Mal

Während Test explodiert

Die "Falcon 9"-Rakete der privaten Raumfahrtfirma SpaceX des Milliardärs Elon Musk war am Donnerstag bei einem Test auf der Abschussrampe explodiert.

Video zum Thema: Video zeigt SpaceX-Raketenexplosion
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten