Swatch Smartwatch setzt auf Visa

Digital

Swatch Smartwatch setzt auf Visa

Artikel teilen

Mit dem Wearable soll man weltweit unkompliziert bezahlen können.

Der Schweizer Uhrenkonzern Swatch will mit dem US-Kreditkartenanbieter Visa bei der Entwicklung einer Uhr mit Bezahlfunktion zusammenarbeiten. Ein Swatch-Sprecher bestätigte einen entsprechenden Bericht der Zeitung "Le Temps". Der schweizer Zeitung zufolge hat der Weltmarktführer in China bereits eine solche Uhr auf den Markt gebracht.

Nur China bildet Ausnahme
In der Volksrepublik arbeite Swatch mit der Firma China UnionPay zusammen. Für alle anderen Länder sei ein Vertrag mit Visa abgeschlossen worden, wurde Swatch-Chef Nick Hayek in der Internetausgabe der Zeitung zitiert. In den USA und in der Schweiz solle eine ähnliche Uhr im kommenden Jahr auf den Markt gebracht werden.

>>>Nachlesen: Swatch bringt 80 Euro "Smartwatch"

Tag Heuer
Swatch schließt sich damit anderen Schweizer Uhrenherstellern an, die in den Markt der Uhren mit Zusatzfunktionen vorstoßen wollen. Anfang November hatte die zum französischen Luxusgüterkonzern LVMH gehörende TAG Heuer als erste Schweizer Traditionsmarke eine Smartwatch, die Tag Heuer Connectet , auf den Markt gebracht. Entwickelt wurde die Computer-Uhr zusammen mit den US-Technologiekonzernen Intel und Google.

>>>Nachlesen: Luxus-Smartwatch von Tag Heuer ist da

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo