Tablet-PCs bleiben Verkaufsschlager

Digital

Tablet-PCs bleiben Verkaufsschlager

Artikel teilen

Apples iPad hat den Weg für die Tabelt-Computer geebnet.

Taschencomputer wie das beliebte iPad von Apple werden auch in den nächsten Jahren Verkaufsschlager sein. In diesem Jahr dürften weltweit bereits 19,5 Mio. Geräte abgesetzt werden, sagte der IT-Marktforscher Gartner am Freitag im britischen Egham voraus. 2011 werden es dann voraussichtlich schon 54,8 Mio. Stück sein. 2012 dürfte die 100-Millionen-Marke geknackt werden: Gartner prognostiziert dann gut 103 Mio. und für 2013 sogar 154 Mio. Geräte.

iPad als Zugpferd
Angetrieben werde die Entwicklung durch das iPad - ein etwa DIN-A4-großer Computer, der berührungsempfindlich ist und somit mit dem Finger gesteuert werden kann. Das Gerät erleichtert gegenüber Handys und Smartphones das Surfen im Internet, außerdem ist es für Fotos, Musik, Bücher, Kalender und vieles mehr geeignet. Um Apple den milliardenschweren Markt nicht alleine zu überlassen, wurden zahlreiche Gegenmodelle entwickelt oder schon auf den Markt gebracht, unter anderem von Samsung , Toshiba, Dell oder dem Blackberry-Hersteller RIM .

Andere Segmente leiden
Das Wachstum der sogenannten Tablet-PCs gehe zulasten anderer technischer Geräte wie E-Reader, Spielekonsolen oder Media Player, so Gartner. Im Schnitt würden die Preise für die Taschencomputer in den nächsten zwei Jahren auf unter 300 Dollar - umgerechnet 213 Euro - fallen. Derzeit mache Nordamerika 61 Prozent des Marktes aus. Weil die Geräte aber in immer mehr Ländern eingeführt würden, werde dieser Anteil bis 2014 auf 43 Prozent zurückgehen.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo