Tablet-PCs: Kindle Fire erobert Platz 2

Einstand nach Maß

Tablet-PCs: Kindle Fire erobert Platz 2

Der iPad-Rivale wird noch 2011 an Samsungs Galaxy Tabs vorbeiziehen.

Das kann man einmal als einen gelungenen Einstand bezeichnen. Amazons neuer Tablet-Computer Kindle Fire ist in den USA erst seit wenigen Wochen erhältlich, soll sich im vierten Quartal 2011 aber bereits an Platz zwei des boomenden Segments setzen. Damit würde der Online-Riese auf Anhieb die gesamte Galaxy Tab-Reihe von Samsung überholen. Das geht zumindest aus den jüngsten Analysen des Marktforschungsunternehmens iSuppli hervor.

Fast vier Millionen Einheiten
Laut den Forschern wird Amazon im vierten Quartal 3,9 Millionen Kindle Fire unters Volk bringen. Die aggressive Preisstrategie scheint also voll aufzugehen. Wie berichtet, verkauft der Online-Riese sein Tablet um 199 Dollar. Damit sind gerade einmal die Produktionskosten gedeckt . Verdient wird also nur an den Inhalten, die sich die User nach der Anschaffung kaufen.

Knapp 14 Prozent Marktanteil
Wenn die Prognose eintrifft, würde der Kindle Fire einen Marktanteil von 13,8 Prozent erreichen. Damit würde sich das Gerät zwischen dem Branchen-Primus Apple (65,6 Prozent) und Samsung einreihen (4,8 Prozent). Wann und wo der Kindle Fire außerhalb den USA verkauft wird, will Amazon noch nicht verraten.

Zuletzt konnte HP mit dem Abverkauf des mittlerweile eingestellten TouchPad für kurze Zeit den zweiten Platz bei den Verkaufscharts für sich beanspruchen.

Diashow: Kindle Fire: Das ist der iPad-Konkurrent

Kindle Fire: Das ist der iPad-Konkurrent

×
    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten