MyHeritage: Verstorbene lächeln wieder

Lebendige Fotos

MyHeritage: Verstorbene lächeln wieder

Die Urgroßmutter noch einmal lächeln zu sehen? Den Urgroßvater schmunzeln und Virginia Woolf blinzeln? Möglich, sagt die Plattform Myheritage. Und erweckt Tote wieder zum Leben. 

Nicht nur die Gegenwart und die Zukunft stehen im Zentrum unserer Aufmerksamkeit, sondern auch die Vergangenheit. Denn mindestens so wichtig wie die Frage Wohin gehen wir?, ist die Frage Woher kommen wir? Von wem stammen wir ab und wer sind unsere Vorfahren? Die Erforschung der Vergangenheit und das Geschäft mit der Nostalgie hat sich die Plattform MyHeritage zur Aufgabe gemacht. Auf deren Webseite können Stammbäume erstellt und Ahnenforschung betrieben werden. Nun launcht das Unternehmen eine App mit einer spannenden Funktion. 

Real-Life-Bilder

Fotos in Pappkartone auf dem Dachboden, Bilder eingeordnet in Fotoalben. Spärliche Beweise der Vergangenheit, damals noch ganz anderes als in der heutigen Zeit mit Social Media und der Cloud. So mancher würde alles darum geben, die verstorbene Urgroßmutter einmal lächeln zu sehen. Deep Nostalgia heißt die App, die MyHeritage jetzt präsentiert hat. Mit Hilfe der Technologie Deepfakes werden aus Fotos bewegte Bilder: Die Schwarz-Weiß-Fotos erwachen zum Leben. Da wird gezwinkert und gelächelt und ab und zu eine Braue hochgezogen.
Die App liefert eine realistische Darstellung, wie sich eine Person auf einem alten Foto hätte bewegen und aussehen können, wenn sie auf Video aufgenommen worden wäre.

Faszinierend-schockierend

Es ist in der Tat wahnsinnig beeindruckend, wie diese Bilder auf einmal zu leben beginnen. Das Ganze erinnert an Harry Potter, wo jede Zeitung zu leben schien. Die Meinungen hierzu gehen auseinander: „Einige Leute lieben die Deep-Nostalgia-Funktion und halten sie für magisch, während andere sie für gruselig halten und sie nicht mögen", schreibt MyHeritage auf ihrer Seite. Das etwas Unheimlich daran: Auf die Gesten selbst hat der User keinen Einfluss, ob gelächelt, gezwinkert oder gegrinst wird, bestimmt die künstliche Intelligenz.

Missbrauch & Gefahren

Selbstverständlich ist auch hier nicht alles Glanz und Glorie auch diese App hat ihre Schattenseiten. Abseits des privaten Gebrauchs birgt die App großes Gefahrenpotenzial. Politische Funktionäre könnten plötzlich in täuschend echtem, manipuliertem Material auftauchen. Skandale ließen sich somit aus dem Nichts konstruieren. Für die Medien wird es immer schwieriger, die Echtheit von Material zu prüfen. Nicht nur einmal betont MyHeritage, der Dienst stehe nur für Bilder von Verstorbenen zur Verfügung und solle vornehmlich privat genutzt werden. Alles andere sei strafbar.
 

Millionenbusiness

Mit über 4,7 Millionen Kunden ist MyHeritage  eine der weltweit größten und beliebtesten DNA-Plattformen. Die Plattform verbessert sich stetig. Große Firmen wie beispielweise Disney investieren in die Entwicklung. Man darf gespannt sein, was sich MyHeritage noch alles einfallen lässt. Die Rekonstruktion von Sprache sei jedenfalls nicht geplant…

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten