Witziger Google-Maps-Fehler begeistert Wien

Kuriose Bezeichnung

Witziger Google-Maps-Fehler begeistert Wien

Praktische Software sorgt mit einer kleinen Panne für Lacher.

In Österreich sorgt einmal mehr ein witziger Google-Maps -Fehler für Furore. Dieses Mal handelt es sich dabei um eine ziemlich kuriose Bezeichnung, mit der die praktische Software Autofahrer in Wien begeistert.

Kuriose Bezeichnung

Konkret geht es dabei um die Tankstelle in der Schlossallee 2 (14. Bezirk). Diese wurde lange vom Ölriesen BP betrieben. Doch seit einiger Zeit gibt es dort einen neuen Pächter, was auch von den Google-Maps-Entwicklern registriert wurde. Doch anstatt den Namen des neuen Betreibers (Turmöl) einzufügen, wird die Tankstelle nun als „Heißt nicht mehr BP“ bezeichnet.

Erst Zusatzinfos stellen alles richtig

Darüber hinaus ist die Tankstelle auf der Karte mit dem Vermerk „geschlossen“ versehen. Erst wenn man direkt auf den Standort klickt, werden alle aktuellen Informationen geliefert. Hier sind neben Turmöl auch die Telefonnummer und die 24-stündige Öffnungszeit vermerkt, wie folgender Screenshot zeigt:

© Screenshot

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten