World of Warcraft: Hacker killte Tausende Spieler

Desaster für Blizzard

World of Warcraft: Hacker killte Tausende Spieler

In zwei Städten des populären Online-Spiels kam es zum Massensterben.

Erneuter Rückschlag für Spiele-Publisher Blizzard : Wie nun bekannt wurde, ist es beim beliebten Online-Spiel "World of Warcraf" (WoW) zu einem Hacker-Angriff gekommen, der seines Gleichen sucht. So ist/sind der oder die Angreifer über eine Lücke in das System eingedrungen und hat eine Massensterben von Spieler- und Nichtspieler-Charakteren verursacht.

Zwei Städte ausgerottet
Laut einem Bericht von WoW-Insider, hatte es die Hacker-Attacke auf die Städte "Stormwind" und "Orgrimmar" abgesehen. Dort wurde nahezu die gesamte Bevölkerung ausgelöscht. Blizzard hat den Angriff bereits eingestanden. Im WoW-Forum heißt es, dass die Lücke aber mittlerweile geschlossen wurde. Den Betroffenen hilft das freilich wenig. Der Schaden hält sich zwar in Grenzen, die verlorene Zeit kann ihnen aber niemand zurückgeben.

In einem Video wird die Attacke gegen "Stormwind" dokumentiert:

 

Diashow: Die coolsten Fotos von der gamescom 2012

Die coolsten Fotos von der gamescom 2012

×
    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten