madonna

Bei Berlinale

Madonna will neuen Film verscherbeln

Private Vorstellung vor professionellen Filmeinkäufern geplant.

Popstar Madonna stellt auf der Berlinale (10. bis 20. Februar) ihr neues Filmprojekt vor - allerdings unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Ein internationales Filmunternehmen habe für eine Vorstellung für professionelle Filmeinkäufer eines der Kinos des European Film Market gemietet, teilte das Festival am Donnerstag, 20.1. mit. Die private Filmvorführung sei für das erste Festivalwochenende geplant.

"Royale" Liebesbeziehung
Die 52-jährige Madonna will laut Tageszeitung "B.Z." erste Szenen aus ihrem Werk " W.E. " zeigen. Darin geht es um die Liebesbeziehung zwischen dem englischen König Edward VIII. und der bürgerlichen Amerikanerin Wallis Simpson, die das britische Königshaus 1936 in eine schwere Krise stürzte. Der König dankte wegen des starken Widerstands gegen seine Heirat mit der geschiedenen Simpson nach nur elf Monaten Regentschaft ab.

Laut "B.Z." sei die Premiere von "W.E." erst auf dem Filmfestival in Cannes (11. bis 22. Mai) geplant. Vor drei Jahren war Madonna bereits mit ihrem Regiedebüt - der schrillen Beziehungskomödie "Filth and Wisdom" - auf der Berlinale zu Gast.

Diashow: