Bravo! Ovationen für Deneuve in Venedig

Filmfestival

Bravo! Ovationen für Deneuve in Venedig

Filmdiva Catherine Deneuve revoltiert in "Potiche" smart  gegen Männer.

Catherine Deneuve revoltiert gegen Männer. „Potiche“ ist der Lachschlager in Venedig.
"Ich habe mich nie als Trophäe gefühlt", sagt Catherine Deneuve. "Aber es ist mir klar, dass ich wegen meines Aussehens manchmal wie eine Trophäe benutzt wurde."
Potiche (frei übersetzt: Trophäe) heißt die neue Komödie mit Deneuve und Gérard Depardieu, die in Venedig mit Ovationen überschüttet wurde.

Witzig
Die Deneuve spielt diese Trophäe, die genug hat vom Dasein als Luxusweibchen eines Fabrikanten. Sie mutiert zur Managerin und dann noch zur liberalen Politikerin, die alle Männer aussticht: Sie degradiert ihren Macho-Gemahl zum Männchen und zeigt auch einem Ex-Lover, dem polternden Kommunisten Maurice (ein Kraftpaket: Gérard Depardieu), wo der Hammer hängt.

Machismo
Regisseur François Ozon hatte mit seiner Komödie aber nicht nur Unterhaltung im Sinn. "Der Film kritisiert den Machismo und die Tatsache, dass arbeitende Frauen noch immer viel weniger verdienen als Männer", sagt er.
Potiche zählt zu den begehrtesten Film-Handelsobjekten am Lido. Ein großer Erfolg scheint gewiss. Der Deneuve-Film ist ein Höhepunkt in einem starken Wettbewerb.  Vom 7.-8.9. steht Hollywoods Enfant terrible Vincent Gallo (Essential Killing, Promises Written In Water) im Mittelpunkt des Geschehens.

Diashow: Stars am Lido: Filmfestspiele in Venedig

Stars am Lido: Filmfestspiele in Venedig

×