Brühl: Von Niki Lauda zum Aktivisten

Wikileaks-Film

Brühl: Von Niki Lauda zum Aktivisten

Deutscher Schauspieler mimt Netzaktivisten Daniel Domscheit-Berg.

Der deutsche Schauspieler Daniel Brühl ("Good bye, Lenin!", "Inglourious Basterds") soll nach Informationen des "Hollywood Reporter" eine Hauptrolle in dem geplanten Wikileaks-Film übernehmen. Brühl (34) werde den deutschen Netzaktivisten Daniel Domscheit-Berg mimen, berichtete das amerikanische Branchenblatt. Domscheit-Berg war bis zu einem Zerwürfnis mit Wikileaks-Gründer Julian Assange im Herbst 2010 als Sprecher bei der Enthüllungsplattform tätig.

Brühl auf der Erfolgswelle
Zunächst hatte das Hollywood-Studio DreamWorks den britischen Schauspieler James McAvoy ("X-Men: Erste Entscheidung", "Abbitte") für den Part vorgesehen, aber die Verhandlungen seien wegen McAvoys Terminverpflichtungen für andere Filme gescheitert. Brühls Vertrag sei unter Dach und Fach, meldete der "Hollywood Reporter". Der britische Schauspieler Benedict Cumberbatch steht bereits für die Rolle von Julian Assange fest. Regisseur Bill Condon ("Dreamgirls") will im Januar mit den Dreharbeiten beginnen.

Rechte an Buch  "Inside Wikileaks" gesichert

DreamWorks hatte sich die Filmrechte an dem Buch "Inside Wikileaks" von Domscheit-Berg gesichert. Zudem dreht das Studio nach einem Buch der britischen "Guardian"- Journalisten David Leigh und Luke Harding, die darin Assanges Leben von seiner Kindheit bis zu den brisanten Veröffentlichungen von geheimen US-Regierungsdokumenten

Diashow: Die Top-Filmstarts 2012

Die Top-Filmstarts 2012

×

    Hier gehts zu den aktuellen Kino-Filmtrailern.