London: 
Premiere für Lauda-Film

Starauflauf

London: 
Premiere für Lauda-Film

Star-Auflauf am roten Teppich bei der Welt-Premiere von "Rush" in London.

Echte Rennwagen und jede Menge Stars: Montagabend war die große Weltpremiere für Niki Laudas Film Rush – Alles für den Sieg am Leicester Square in London angesagt. Lauda reiste mit seiner Frau Birgit und Sohn Lukas an. „Ich habe mir extra einen Anzug anfertigen lassen“, verriet er vor dem Blitzlichtgewitter am Red Carpet in ÖSTERREICH.

Diashow: Premiere für Lauda-Film

Premiere für Lauda-Film

×

    Bernie Ecclestone, David Hasselhoff, Chris Hemsworth & Co. am roten Teppich
    Neben dem Real-Vorbild von Rush zeigten sich auch die Film-Lookalikes Daniel Brühl (spielt Lauda) und Chris Hemsworth (gibt im Film James Hunt) am roten Teppich in Londion. Zahlreiche Stars ließen sich die Welt-Premiere von Rush nicht entgehen. So kamen F1-Chef Bernie Ecclestone mit seiner Frau Fabiana Flosie sowie Tochter Tamara Ecclestone genauso zur Premiere wie auch David Hasselhoff mit seiner Freundin Hayley Roberts. Auch Regisseur Ron Howard, die Schauspielerin Olivia Wilde, der mexikanische F1-Fahrer Sergio Perez und der britische F1-Fahrer Jason Button ließen sich den Rennstreifen nicht entgehen.

    Titel-Kampf
    Der actionreiche Rennstreifen zeigt in 123 Minuten das erbitterte Duell von Niki Lauda und James Hunt um den WM-Titel 1976. Dramatischer Höhepunkt: der Feuerunfall von Lauda am Nürburgring. „Als ich die Szenen zum ersten Mal sah, habe ich mit den Tränen gekämpft“, gestand Lauda.

    Ab Oktober in heimischen Kinos
    Sein Film­double Daniel Brühl wiederum hatte Angst, Niki nicht gerecht zu werden: „Es ist seltsam, eine lebende Legende zu spielen.“ Wie er sich geschlagen hat, gibt’s ab 3. Oktober in unseren Kino zu sehen. Die Wien-Premiere von Rush (mit Lauda) findet bereits am 30. September statt.

    Diashow: Die Top Kino Filme 2011

    Die Top Kino Filme 2011

    ×