Christoph WALTZ / Django Unchained / Oscar

Academy Awards

Oscars: Waltz & Haneke als Favoriten

 Das große Zittern beginnt: In drei Wochen könnte Österreich triumphieren.

Wenn am 24. Februar in Los Angeles die 85. Oscar-Verleihung startet, werden Zuschauer aus 225 Ländern live vor dem Fernseher sitzen. Sie werden ab 2.30 Uhr (MEZ) eine Show aus dem Dolby Theatre erleben, bei der ein selten breites Spektrum an Filmwerken nominiert ist.

Hoffnung
Der österreichische Fokus ruht dabei zweifelsohne auf Michael Haneke und Christoph Waltz, die wie bereits 2010 im Doppelpack nominiert sind. Ihre insgesamt sechs Nennungen stellen die höchste Zahl an österreichischen Nominierungen bei einer Oscar-Verleihung dar.

Haneke & Waltz
Gewann der gebürtige Wiener Waltz 2010 den Oscar als bester Nebendarsteller in Quentin Tarantinos Inglourious Basterds, ging Haneke mit Das weiße Band in der Kategorie Bester ausländischer Film damals noch leer aus. Heuer stehen die Chancen des Regisseurs aber deutlich besser, ist sein Amour nun schließlich fünfmal nominiert. Waltz tritt erneut mit einer Tarantino-Rolle an, wobei die Konkurrenz für seinen Dr. Schultz in Django Unchained – etwa Tommy Lee Jones in Lincoln – durchaus hart ist.

Diashow: Die Top Kino Filme 2011

Ungeschlagen auf der Nummer eins mit 6,4 Millionen Besuchern ist der Zauberschüler der König der Kino-Charts 2011.

Johnny Depp lockte mit dem vierten Teil der Piraten-Reihe 4,39 Millionen Fans an.

Til Schweiger unt Töchterchen Emma lockten 4,35 Millionen Kinofans an.

Auch Top mit 4,08 Millionen Zusehern ist Hangover 2.

Bella und ihr Edward lockten rund 2,75 Millonen Vampir-Fans an.


Die blauen Wesen lockten 2,69 Millionen Schlümpfe-Anhänger in die Kinos.

Der Actionfilm zog 2,57 Millionen Fans in die Kinos.

The stotternde König lockte 2,4 Millionen Kino-Fans an.

Der Streifen lockte 1,93 Millionen Leute ins Kino.

Lesen Sie auch