"The Wolf of Wall Street"

Zu viel Sex in Film mit Leonardo DiCaprio

Martin Scorsese musste Sex-Szenen mit Hollywood-Star entschärfen.

Ganze zwei Stunden und neunundfünfzig Minuten dauert Marin Scorseses neues Meisterwerk "The Wolf of The Wall Street". In dem neuen Kino-Blockbuster spielt der Hollywood-Star Leonardo DiCaprio eine erhebliche Rolle, nämlich die Hauptrolle. Der Streifen ist an und für sich komplett fertig abgedreht und wartet nur darauf am 16. Jänner in die US-amerikanischen Kinos zu kommen. Doch bevor das passiert, muss er noch jugendfrei gemacht werden. DiCaprio hat es nämlich unter Scorseses Anleitung zu wild getrieben.

Hier der Trailer zum Film

Zuviel nackte Haut
Denn im neuen Film zeigt der 39-Jährige gemeinsam mit seiner Filmpartnerin Jonah Hill zu viel nackte Haut, was sich im durchaus prüdem Amerika als leichtes Problem herausstellte. In den vielen Sex-Szenen, in denen das Hollywood-Traumpaar (Bild oben) zu sehen ist, geht es so heftig zur Sache, dass sie für Jugendliche unter 18-Jahren nicht geeignet sind. Der Regisseur möchte allerdings ein breiteres Publikum mit "The Wolf of The Wall Street" erreichen und lässt den Film somit nochmals überarbeiten. Die Cutterin Thelma Schoonmaker darf damit noch einmal Hand anlegen und den neuen DiCaprio-Film entschärfen. Allzu schwer wird ihr das beim Anblick des Feschaks nicht fallen, gilt er doch als einer der heißesten Schauspieler der Welt und bringt Frauen quer über den Globus verstreut scharenweise zum Schmachten.

Diashow: Die Kino-Highlights des Jahres 2013

Die Kino-Highlights des Jahres 2013

×

    Hier gehts zu den aktuellen Kino-Filmtrailern.