Austro-Verlag sichert sich Fritzl-Roman

Aufreger-Buch

Austro-Verlag sichert sich Fritzl-Roman

Der extrem erfolgreiche Salzburger Ecowin-Verlag angelte sich die deutschsprachigen Rechte für Claustria: Der derzeit heftig diskutierte Roman des französischen Autors Regis Jauffret rollt den Amstettener Inzestfall Josef Fritzl neu auf. Verlags-Chef Hannes Steiner setzte sich damit gegen eine übermächtige Konkurrenz durch: „Es gab zwanzig Mitbewerber aus dem deutschsprachigen Raum“, erzählt Steiner. Die Übersetzung solle „sehr sorgfältig“ durchgeführt werden, das Buch erscheint kommenden Herbst.

Diashow Fritzl-Keller soll dicht gemacht werden

haus2

haus3

haus4

haus5

haus6

haus1

1 / 6

Jauffret entfaltet auf 550 Seiten seine Version der weltweit schockierenden Inzest-Ereignisse, die er im Jahr 2055 ansiedelt. Protagonisten sind Fritzls 24 Jahre lang im Keller eingesperrte Tochter und deren Sohn.

Steiner: „Die französischen Kritiker sprechen von einem literarischen Meisterwerk.“ Es gebe schon jede Menge Anfragen aus dem Buchhandel bezüglich einer Erstpräsentation.

Diashow Josef Fritzls perverses Doppelleben

Das perfide Doppelleben des Josef Fritzl

Seine Schwägerin Christine hasste den Despoten

Das perfide Doppelleben des Josef Fritzl

Josef Fritzl am 11. Juni 1951 mit 16 in der 4b-Klasse der Sportschule Amstetten.

1 / 2

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum