DSDS-Jury: Patrick Nuo, Fernanda Brandao und Dieter Bohlen

DSDS-Chaos

Show wird wiederholt

Wegen Telefon-Panne sind alle Kandidaten eine Runde weiter.

Wegen einem technischen Fehler beim Telefon-Voting scheidet gestern niemand  der sechs letzten Kandidaten aus.

Die Aufregung ist groß: Denn das Chaos von Samstag Abend im DSDS-Studio ist vor allem für die Zuseher unerklärlich. Bei der Einblendung einer Gewinnspieltafel waren bei zwei Kandidaten (Marco Angelini und Zazou Mall) die Telefonendziffern vertauscht worden. Zum ersten mal wurde daraufhin das Voting abgebrochen.  Dieter Bohlen versuchte seine Zuseher zu beruhigen: "Wir können nicht verantworten, dass ein Gefühl entsteht, da könnte etwas nicht richtig gelaufen sein. Wir schicken heute niemand nach Hause".

Laut RTL bleiben die Stimmen jedoch gültig. Alle Anrufe der Show, die bis zur falschen Gewinnspiel-Einblendung gezählt wurden, werden in die Wertung der nächsten Sendung eingehen.

Die sechs Millionen Zuseher von Samstag Abend fragen sich nun zurecht was mit ihrem Geld passiert. Dies ist allerdings noch nicht geklärt. RTL-Sprecherin Anke Eickmeyer sagte man ist bemüht dieses Problem zu lösen.

Nach dem Skandal am 27. März bei dem 28 Menschen bei einer Autogrammstunde verletzt worden sind ist dies die zweite große DSDS-Panne innerhalb einer Woche.

Diashow: DSDS: Massenpanik bei Veranstaltung