MAK-Schau führt durch Wien um 1900

Zeitreise

MAK-Schau führt durch Wien um 1900

Auf eine sinnliche Zeitreise in die ästhetische Eleganz des epochalen Kunsthandwerks der Wiener Moderne lädt die permanente MAK-Schausammlung "Wien 1900. Design / Kunstgewerbe 1890-1938". In einer atmosphärisch dezenten Gestaltung bereitet der Wiener Designer Michael Embacher etwa 500 Exponaten, die vom Kunsthistoriker und Kurator Christian Witt-Dörring repräsentativ für das Wiener Kunstgewerbe der Zeit zwischen 1890 und 1938 ausgewählt wurden, eine adäquate Bühne.

In die Wohnzimmer schauen
Dabei kann man nicht nur Alltagsgegenstände, wie den Henkelkorb von Josef Hoffmann begutachten, sondern auch in die Wohnräume der Wiener anno dazumal blicken. Denn auch liebevoll arrangierte Wohnzimmer, Stuben und Co warten auf den Antiquitäten-Liebhaber im MAK. Dabei werden auch Unterschiede dieser Epoche aufgezeigt und durch ihre Werke analysiert. Die MAK-Schausammlung Wien 1900, die Objekte aus fünf Jahrzehnten erstmals umfassend kultur- und kunsthistorisch aufarbeitet und die, von Adolf Loos und Josef Hoffmann völlig konträr diskutierte, Rolle von Kunstgewerbe und Design aufzeigt, widmet dieser prägenden Kulturepoche als einer der wesentlichsten Inspirationsquellen für zeitgenössisches Design deutlich mehr Raum als bisher.

Große Wichtigkeit der Schau
"Diese erste Präsentation hat uns überzeugt, dass die Schausammlung Wien 1900 eine vergleichbare Tiefe aufweisen muss, um den Anspruch des MAK eines Kompetenzzentrums für die Wiener Moderne erlebbar zu machen. Wir haben uns daher entschieden, einen ,angewandten‘ Künstler zur Gestaltung der Dauerpräsentation Wien 1900 einzuladen. Wir haben in Michael Embacher, der bereits die erste Stufe begleitete, den idealen Gestalter gefunden, um in enger Zusammenarbeit mit Kurator Christian Witt-Dörring das Wiener Kunstgewerbe 1890–1938 in einer dichten Erzählung in drei Räumen neu zu vermitteln. Für Embacher stehen die gezeigten Objekte im Mittelpunkt, die es in ihrer herausragenden Qualität, Eleganz und Reichhaltigkeit erfahrbar zu machen gilt“, erklärt MAK-Direktor Christoph Thun-Hohenstein das Prinzip der Ausstellung, die permanent zugänglich ist.

Info
Alle Informationen zur "Wien 1900"-Schau und zu den weiteren Ausstellungen des MAKs erhalten Sie hier www.mak.at

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 11

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum