Karina startet jetzt neu durch

Ballettdiva

Karina startet jetzt neu durch

Viele Pläne. Warum Sarkissova die Staatsoper sausen lässt.

Entscheidung. Turbulente Zeiten für Ballerina Karina Sarkissova. Erst gestern machte die Meldung die Runde, dass ihr Vertrag in der Staatsoper nicht verlängert wird. Er endet am 31. August 2013. Nun fragen sich freilich viele: Warum lässt Karina die Oper sausen? Und war es allein ihre Entscheidung zu gehen? Leicht scheint ihr die Entscheidung nicht gefallen zu sein – auf ÖSTERREICH-Anfrage bittet sie um Geduld.

Nächste Woche startet sie dann neu durch – ab Freitag ist sie in der ORF-Show Die große Chance (ab 4. 9.) als Jurorin aktiv. Dafür ließ Sarkissova zwei Nussknacker-Vorstellungen sausen, für die sie in der Oper vorgesehen gewesen war.

Neustart
Karina will sich „künstlerisch weiterentwickeln“. Nach ihrer Rolle in Soko Kitzbühel (als rothaarige Leiche) hat sie auch ihre Begeisterung für die Schauspielkunst entdeckt. Für Renato Zanella werkte sie als Choreografin in Griechenland. Auch im ORF will man die Blondine weiter einsetzen. Nur die Tür zur Oper ist zu.

Diashow: Karina Sarkissova: Urlaubsgrüße aus Dubai

Karina Sarkissova: Urlaubsgrüße aus Dubai

×