Briten wollen jetzt auch Brexit vom Song Contest

Laut Umfrage

Briten wollen jetzt auch Brexit vom Song Contest

Laut Umfrage wollen 56 Prozent aus dem Gesangswettbewerb aussteigen.

Nach dem Brexit würde eine Mehrheit der Briten am liebsten auch den Eurovision Song Contest (ESC) verlassen. Laut einer am Freitag veröffentlichten Umfrage befürworten 56 Prozent der Briten einen Ausstieg aus dem Musikwettbewerb. Das Brexit-Referendum im vergangenen Sommer fiel mit 52 zu 48 Stimmen knapper zugunsten eines Ausstiegs aus der EU aus.

Laut Meinungsforschungsinstitut YouGov verlaufen die Trennungslinien zwischen Befürwortern und Gegnern eines ESC-Austritts ähnlich wie beim Brexit: Demnach wollen 76 Prozent der Brexit-Befürworter auch den ESC verlassen. Bei den Wählern, die bei der Parlamentswahl im Juni für die Anti-EU-Partei Ukip stimmen wollen, sind es 81 Prozent und bei den über 65-Jährigen 78 Prozent. Der letzte Sieg der Briten beim ESC liegt schon 20 Jahre zurück, als 1997 die Band Katrina and the Waves mit "Love Shine a Light" den ersten Platz erreichte.

Dieses Jahr tritt für Großbritannien die Sängerin Lucie Jones mit "Never Give Up On You" an.

Das könnte Sie auch interessieren:

Conchita: "Trage nie wieder Kleider!"

Das ist unser zweiter Mann beim ESC

Nathan Trent: Im Finale auf Platz 4

ESC: Österreich ist im Finale!