Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Deutliche Worte

Amira Pocher: Ihre Corona-Wutrede

Pocher-Ehefrau Amira wurde positiv auf Corona getestet, jetzt meldet sie sich aus Quarantäne.

Amira Pocher, die österreichische Ehefrau von Oliver Pocher hat Corona. Sie meldete sich in einem Insta-Video bei ihren Fans um das zu verkünden. Amira wirkte in dem Clip sichtlich mitgenommen, müde, krank eben.

Corona Update und Wutrede

Nun hat sich Amira wieder auf Instagram gemeldet. Sie bedankt sich in dem Video für die zahlreichen Genesungswünsche und erklärt Details zu ihren Corona-Symptomen. Zuerst war sie sich nicht sicher, was mit ihr los ist, erst ein Besuch bei einem mit den Pochers befreundeten Arzt ergab Gewissheit. Besonders in der Früh fühle sie sich schlecht: „Da ist es katastrophal, wie vom Auto überfahren.“ Gliederschmerzen, Kopfweh sind ganz heftig; neu dazugekommen ist nach einer Weile dass sie nichts schmecken kann. Sie trinke, wie sie es immer mache um die vier Liter Wasser.

Amira: Deutliche Worte

Einen dringenden Appell hat Amira an alle, die sich trotz Verordnungen draußen aufhalten, Sport machen oder gar Corona-Partys feiern: „Sagt mal spinnt ihr? Ihr könnt euch verletzten, einen allergischen Schock bekommen und müsst ins Krankenhaus, was das Gesundheitssystem zusammenbrechen lässt. Leute, bleibt zu Hause! Ich wünsch euch ganz viel Kraft, Gesundheit und Liebe!“ Was sie sonst noch macht, damit es ihr besser geht, hat sie noch nicht verraten.