Nach Dianas Tod: Sie konnte Lücke für Harry füllen

Wie eine Schwester

Nach Dianas Tod: Sie konnte Lücke für Harry füllen

Nach dem viel zu frühen Tod seiner Mama (†36) brauchte es lange, bis jemand die Lücke für den Prinzen füllen konnte. 

Verstehen sich blendend. Dianas Tod 1997 hat in der royalen Familie eine große Lücke hinterlassen - vor allem für ihre Kinder William und Harry. Doch eine konnte zumindest für Harry eine besondere Stütze sein. Herzogin Kate (36) und er verstehen sich blendend. Sie sei wie eine Schwester für ihn, heißt es aus dem Umfeld. Und diese enge Beziehung hat mit dem Tod von Diana zu tun. 
 
Harry war zwölf Jahre alt, als Diana bei einem tragischen Autounfall starb. Die Zeit war für den heute 33-Jährigen schwer, wie ein Insider dem Magazin Grazia verrät: "Niemand konnte die Lücke füllen, die Prinzessin Diana hinterließ. Harry wuchs ohne emotionale Unterstützung auf, auf die er sich hätte verlassen können." Kate war die erste weibliche Person, die ihm mit Rat und Tat zur Seite stand.
 
Ein Glück, dass Harry und Meghan (36) in unmittelbarer Nähe zu Kate, William und ihren Kindern George (5), Charlotte (3) und Louis im Nottingham Cottage wohnen.