Danièle Watts

Danièle Watts

Django-Star: Strafe für Auto-Sex

Bei öffentlichem Sex erwischt: Jetzt kam das Gerichtsurteil.

Acht Monate ist es nun schon her, dass Django Unchained-Star Danièle Watts und ihr Freund beim Sex im Auto erwischt wurden. Das dicke Ende kam aber erst jetzt: Ein Gericht in Los Angeles verurteilte die Schauspielerin und ihren Freund Brian Lucas zu je 40 Stunden gemeinnütziger Arbeit und zu Entschuldigungsbriefen an drei Polizisten sowie die Anrainer.

Rassismus-Vorwürfe
Die Entschuldigung bei den Polizisten hält der Richter wohl für angemessen, weil Watts den Beamten Rassismus unterstellte. Auf Facebook beschwerte sie sich damals öffentlich und behauptete, man habe sie nur kontrolliert, weil sie farbig ist. In wütenden Postings beschwerten sie und ihr Freund sich über die Behandlung durch die Cops: Man habe ihr Handschellen angelegt und sie grob in einen Polizeiwagen geschoben. Dabei habe sie eine Schnittwunde am Handgelenk erlitten.

Auch gegen die Anwohner, die Anzeige erstattet hatten, wetterte das Paar: "Diejenigen, die uns angezeigt haben, dachten, ein tätowierter Schwarzer und eine sexy Schwarze in kurzem Rock können nur eine Prostituierte und ihr Kunde sein."

Beim Prozess verweigerten Danièle Watts und Brian Lucas die Aussage.