Lady Gagas Hundesitter angeschossen, Bulldoggen entführt

Tier-Krimi um Pop-Star

Lady Gagas Hundesitter angeschossen, Bulldoggen entführt

Zwei ihrer drei geliebten Bulldoggen sind nach dem Attentat entführt worden.

Los Angeles. Der Hundesitter der Musikerin Lady Gaga wurde vorm Haus in West Hollywood durch vier Schüsse in die Brust lebensgefährlich verletzt. Ein oder mehrere Personen lauerten ihm vor seinem Haus in West Hollywood (Los Angeles) kurz vor 22 Uhr Ortszeit auf und schossen mehrfach auf ihn, wie das Promiportal "TMZ" berichtet. Laut dem Medienbericht soll er vier Mal in die Brust getroffen worden sein. Er wurde in Lebensgefahr ins Krankenhaus gebracht.

Zwei der drei geliebten Hunde Lady Gagas, die auf die Namen Koji und Gustav hören, wurden entführt.

© Screenshot/ABC
Lady Gagas Hundesitter angeschossen, Bulldoggen entführt
× Lady Gagas Hundesitter angeschossen, Bulldoggen entführt

Die Multimillionärin will sie zurück und bietet 500.000 Dollar Lösegeld.