Bei Wien-Besuch

Nicolas Cage bekommt Friedensteppich

Appell bei Charity-Event: "Dürfen es nicht tolerieren, dass Menschen als Ware gehandelt werden."

Ein Großaufgebot an Medien und heimischer Prominenz ist am Dienstagabend in Wien für Hollywood-Star Nicolas Cage Spalier gestanden. Der Oscar-prämierte Mime trat allerdings nicht in der Rolle des Action-Helden, sondern in jener des UN-Sonderbotschafters für Globales Recht auf. In seiner Rede rief er zum Kampf gegen den weltweiten Menschenhandel auf. Unterstützt wurde er dabei vom Chef der UN-Behörde für Drogen- und Kriminalitätsbekämpfung (UNODC), Yury Fedotov.

Diashow: Nicolas Cage auf Kurzbesuch in Wien

Der Hollywood-Star bekam einen Friedensteppich und hielt Rede zum Thema Menschenhandel.

Der Hollywood-Star bekam einen Friedensteppich und hielt Rede zum Thema Menschenhandel.

Der Hollywood-Star bekam einen Friedensteppich und hielt Rede zum Thema Menschenhandel.

Der Hollywood-Star bekam einen Friedensteppich und hielt Rede zum Thema Menschenhandel.

Der Hollywood-Star bekam einen Friedensteppich und hielt Rede zum Thema Menschenhandel.

Der Hollywood-Star bekam einen Friedensteppich und hielt Rede zum Thema Menschenhandel.

Der Hollywood-Star bekam einen Friedensteppich und hielt Rede zum Thema Menschenhandel.

Der Hollywood-Star bekam einen Friedensteppich und hielt Rede zum Thema Menschenhandel.

Der Hollywood-Star bekam einen Friedensteppich und hielt Rede zum Thema Menschenhandel.



"In einer globalen Gesellschaft dürfen wir es nicht tolerieren, dass Menschen als Ware gehandelt werden. Wir können nicht für eine bessere Welt und für die Rechte ihrer Bewohner kämpfen, wenn wir unserer eigenen Spezies erlauben zu betrügen, zu missbrauchen und brutal auszubeuten. Wir können nicht stumm zuschauen, während Menschen über den gesamten Planeten verschifft und gehandelt werden. Personen ohne Dokumente, ohne Rechte und ohne Würde benötigen spezielle Hilfe. Sie müssen die Chance bekommen, ihr Leben Stück für Stück wieder aufzubauen", sagte Cage.

Friedensteppich für Cage
Der Oscar-Preisträger ("Leaving Las Vegas") war auf Einladung des in Teheran geborenen Wiener Teppichhändlers Ali Rahimi in die Donaumetropole gekommen. Der rührige Unternehmer hatte schon zahlreiche Charity-Events mit hochkarätigen Gästen veranstaltet. So durfte Rahimi in den vergangenen Jahren den ehemaligen US-Präsidenten Bill Clinton oder auch Hollywood-Star Sean Penn begrüßen. Auch Cage folgte nun seinem Ruf und forderte in dessen Teppichgeschäft in der Spiegelgasse noch mehr Unterstützung im Kampf gegen "Human Trafficking". Außerdem bekam Cage von Rahimi einen Friedensteppich überreicht..

"Seit 2010 wurden 1,5 Millionen Dollar in den UN-Trust Fund eingezahlt. Das ist nicht viel. Aber Dank dieses Geldes waren elf Hilfsorganisationen in der Lage, die Opfer von Menschenhandel zu unterstützen und ihnen zu helfen - vor allem Kindern und Frauen. Aber wir müssen noch mehr tun. Vereinte Nationen, Regierungen, NGOs, der private Sektor, aber auch ganz normale Bürger müssen sich zusammenschließen um dieses furchtbare Verbrechen in die Schranken zu weisen. Wir haben eine gemeinsame Verantwortung, diese grausame Ausbeutung von Menschenrechten zu beenden", betonte Fedotov.

Versteigerung des "Heart Carpets"
Als weiterer Höhepunkt des Abends wurde die Versteigerung des "Heart Carpets" angekündigt, eines weißen Teppichs, den ein großes blaues Herz ziert. Um wie viel Euro das Textil unter den Hammer kam, stand am Ende des offiziellen Teils der Veranstaltung noch nicht fest. Unter den - hoffentlich zahlungsfreudigen - Gästen tummelten sich unter anderem Ski-Legende Karl Schranz, ORF-General Alexander Wrabetz und Life-Ball-Organisator Gery Keszler.

Diashow: Eiskalt erwischt: Starfotos des Tages

1. Juli: Roc und Roe, die Zwillinge von Mariah Carey, führen ein Leben in Saus und Braus. Kein Wunder, dass Töchterchen Monroe (so ihr voller Name) schon eine richtige Diva ist. Und Mariah ist stolz drauf...

30. Juni: Selbst ist die Frau. "Victoria's Secret"-Engel Doutzen Kroes setzt bei der Einrichtung des Kinderzimmers für ihr ungeborenes Baby ganz auf ihre eigenen Fähigkeiten. Die hat ja ungeahnte Talente!

26. Juni: "Wie findet ihr meinen Look?", will Paris Hilton auf Instagram wissen. Die ehrliche Antwort: Da fehlt doch noch was! Zum Glück will sie so nicht auf die Straße, sondern "nur" zum Videodreh. Solange es ihr gefällt...

25. Juni: Elisabetta Canalis will hoch hinaus... Oder sucht sie nur nach der perfekten Position, um ihren Bikinibody in Szene zu setzen?

24. Juni: Vanessa Hudgens kann auch mit der schönsten Kulisse nicht davon ablenken, dass sie auf ihrem Selfie das berühmt-berüchtigte Duckface macht. Total out!

23. Juni: Mmhh...dieser Anblick ist wirklich zum Anbeißen. Ohne Shirt gefällt uns Mario Balotelli schon am besten. Das sieht seine Verlobte Fanny Neguesha wohl auch so und postete diesen sexy Schnappschuss ihres Liebsten.

19. Juni: Lewis Hamilton bringt sich noch schnell für den Formel 1-GP in Spielberg in Form.

18. Juni: Cara Delevingne zeigt ihre Melonen.

17. Juni: Kelly Brook strahlt übers ganze Gesicht. Sie genießt den Frühsommer - und die Sonne. Da fühlt die Britin sich fast wie im Himmel.

3. Juni: Irina Shayk hat sich mit zwei feschen Freundinnen ein bisschen Spa gegönnt. Danach gibt's für die perfekte Bikinifigur natürlich Smoothies und gesunde Salate.

26. Mai: Wenn Milla Jovovich in der Küche loslegt, sollte man besser in Deckung gehen. Die Schauspielerin schwingt die Messer!



© oe24
Nicolas Cage bekommt Friedensteppich