Kate: Schlichte Taufe für ihr Baby

Kein Luxus

Kate: Schlichte Taufe für ihr Baby

Prinz George soll in einer privaten Zeremonie in Windsor getauft werden.

Der nächste wichtige Termin für Kates und Williams erstes Kind wird seine Taufe sein, die angeblich bereits im September stattfinden soll. Doch die Herzogin soll auf eine prunkvolle Zeremonie, wie sie bei der königlichen Familie sonst üblich ist, verzichten wollen. Sie möchte, dass George nur im kleinen Kreis getauft wird.

Kein Prunk
Traditionell wird die Tauffeier der royalen Kinder im Musikzimmer des Buckingham Palace abgehalten, aber Kate soll andere Pläne haben. "Da die Königin kaum noch in Buckingham Palace wohnt, scheint Windsor die bevorzugte Variante zu sein, aber bei William und Kate weiß man nie," glaubt die "Majesty"-Chefredakteurin Ingrid Stewart. Vermutlich werden die Eltern die Zeremonie eher schlicht halten wollen - zuerst eine formelle Taufe, dann eine private Feier im Kreise der engsten Freunde und Verwandten.

Diashow: Alle Fotos des "Royal Baby"

Alle Fotos des "Royal Baby"

×