RAF Camora: 170 Polizisten stürmen Backstage-Bereich

Drogen-Razzia

RAF Camora: 170 Polizisten stürmen Backstage-Bereich

RAF Camora gilt als einer der erfolgreichsten Rapper im deutschsprachigen Raum. Der Wiener befindet sich aber nach seinem letzten Album "Zenit" auf großer Abschiedstournee, und ausgerechnet die Polizei hat dafür gesorgt, dass er dieses Konzert in München sicher nicht so schnell vergessen wird.

Gemeinsam mit dem Rapper Bonez MC und der Hip-Hop-Band 187 Strassenbande performte RAF vor 12.000 Menschen. Und es wurden dann ganz spontan noch mehr, denn nach dem Konzert stürmten 170 Polizisten den Backstage-Bereich der Musiker: Drogen-Razzia! Lautes Geschrei, Durchsuchungen und maskierte Beamte - es waren wilde Szenen, die sich in München abspielten. Auch der Tourbus wurde durchsucht, wie die "Bild" schreibt.

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Nur mit den echten ..

Ein Beitrag geteilt von Bonez MC (@bonez187erz) am

 

Drogen-Postings auf Instagram

Grund dafür waren unter anderem mehrere Instagram-Postings von Bonez MC und Maxwell (187 Strassenbande), die ganz offen ihren Drogenkonsum zeigten. Bilder, die die Polizei naturgemäß ungern sieht, und so ihre Chance nutzt. Richterliche Beschlüsse erlaubten die Razzia. Die beiden Rapper wurden sogar von den Beamten an der Wand fixiert und hinausgeführt. Bei einem wurde ein Druckverschlusstütchen mit Rauchgift gefunden. Um welche Substanz es sich dabei handelt, ist nicht klar.

Bei RAF Camora wurde allerdings laut Bericht nichts gefunden. Dennoch konnte es der Wiener Produzent und RAFs Tour-DJ Nvie Motho nicht fassen. „Die Polizei hat uns jetzt aus dem eigenen Backstage rausgeworfen, alles gestürmt, alles abgeriegelt. Wir wurden alle durchsucht, alle meine Sachen liegen noch drin und da kommen wir erst mal nicht ran", erklärte er nach dem Konzert auf Instagram.

Nicht komplett unangekündigt

Allerdings ganz überraschend kam der Besuch der Exekutive wohl nicht. Die Rapper wussten, dass auch es auch bei diesem Konzert eine Aktion scharf gibt. "Heute sind über 200 Polizisten an der Halle. Schnappt euch einen nüchternen Fahrer und lasst euch nicht ärgern", schrieb Bonez vor dem Auftritt in München. Und so wurden am Abend nicht nur die Künstler, sondern auch die Fans bei ihrer Abreise kontrolliert.

Es ist auch nicht der erste Polizeieinsatz. Schon im Februar kam es zu einer Schwerpunkt-Aktion am Rande eines Konzerts von RAF Camora und Bonez. Damals kam es sogar zu Festnahmen. Die Drogentests bei den beiden Rappern verliefen laut eigenen Angaben aber negativ.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum