Diashow Haider: Seine Mutter lebt von 800 Euro

Persönliches Gespräch

Haider: Seine Mutter lebt von 800 Euro

Zum 60er war der Moderator in "Frühstück bei mir" zu hören.

Am 26. November war der beliebte  Moderator Alfons Haider  zu Gast bei Claudia Stöckl: "Frühstück bei mir". In dem persönlichen Gespräch zum 60. Geburtstag drehte sich vieles um die Mutter des Entertainers. Er spricht offen darüber, dass seine größte Angst war, sie zu verlieren. Schon zwei Mal musste sie eine schwere Diagnose hinnehmen, nach der es erst einmal nicht gut aussah. 

Finanzen

Obwohl Haider ein beliebter ORF-Star ist, hat er nicht ausgesorgt:  Alfons Haider  spricht über Finanzen, seine Miet-Wohnung ist das größte Investment, sie wäre das Erste, das er in einer finanziellen Notlage aufgeben müsste. Von Champagner und Kaviar sei er nicht abhängig, er könne tagelang nur Gemüse essen. "Ich habe Reserven für zwei oder drei Monate. Aber das ist auch gut. Wenn alles gut geht, dann wird man fett und träge." Der Rat seines Vaters war: schau dir die Welt an, ein dickes Sparbuch würde nichts bringen, wenn man das Geld nicht richtig nutzen würde. 

Nur 800 Euro

Haider spricht darüber, wie es bei seiner Mutter gelaufen ist, sie hat 63 Jahre hart gearbeitet: "Und hat 800 Euro Pension. Also wenn sich die fragt ... jetzt kann ich mit 800 Euro nicht weit hupfen. (...) darum hat sie mit mir vor 20 Jahren begonnen: Wir schauen uns die Welt an. Sie hat auch nichts auf die Seite gelegt." Der größte Wunsch des Entertainers für die Zukunft mit seiner geliebten Mutter ist, im Jänner zu ihrem 80. Geburtstag noch einmal eine schöne Fernreise zu machen ...