Anna Netrebko: Aufregung im Netz um Quarantäne

Reisen trotz Corona

Anna Netrebko: Aufregung im Netz um Quarantäne

Operndiva Anna Netrebko urlaubte mit ihrer Familie in der Türkei. 

Opernstar Anna Netrebko machte in den vergangenen Tagen Urlaub in der Türkei. Wie immer ließ sie ihre Fans mit privaten Schnappschüssen daran teilhaben. 

Anna hatte Spaß mit Familie im Urlaub

Mal sieht man Ehemann Yusif Eyvazov mit Söhnchen Tiago im Wasser planschen, dann wiederum die ganze Gruppe beim Abendessen oder Anna in feschen Sommerposen am Strand. Soweit, so gut, wäre es ein anderes Jahr als 2020... Denn: Für die Türkei gilt wegen der Corona-Pandemie noch immer die Reisewarnstufe sechs. Auf der Seite des Bundesministeriums für Europäische und internationale Angelegenheiten ist zu lesen: "Vor Reisen in dieses Land wird gewarnt" und dass Österreicherinnen und Österreicher dringend das Land verlassen sollen.

Mittlerweile ist die Familie wieder in Wien angekommen, wie Anna auf einem neuen Posting aus der Innenstadt zeigt. Doch es stellt sich die Frage: Müssten sie nach einer Reise in die Türkei nicht in Quarantäne? Möglich, dass sie diese Maßnahme mit einem Attest umgehen konnten. Auf der Seite des bmeia ist zu lesen: "Dieses Zeugnis muss von einem, nach den jeweils nationalen Regelungen zur selbständigen Berufsausübung berechtigten Arzt ausgestellt werden und darf nicht älter als 4 Tage sein. Es muss in deutscher oder englischer Sprache abgefasst sein." Liegt dieses nicht vor, muss die Quarantäne eingehalten werden.

Netrebko: Äußert sich zu Corona

Dass sich die Diva Gedanken zur Pandemie macht, ist im nächsten Posting zu lesen. Es ist eine Werbung für eine Auftrittsreihe in Italien die im Juli und August stattfinden wird. Neben den Daten weist sie darauf hin, dass die Konzerte letztes Monat geplant wurden nach den neuen Epidemie-Regeln.