Birgit Lauda

Niki-Witwe total verliebt in Banker

Birgit Lauda über ihr neues Liebes-Glück

Beim elitären Kunst-Dinner zeigte sich Lauda zum zweiten Mal mit Freund Marcus.

Turteltauben. Es war der erst zweite Auftritt von Birgit Lauda mit ihrem Freund Marcus Sieberer beim großen Fundraising Dinner in der Albertina. Und somit auch das Thema für die versammelten Medien, sodass die eingenommene Summe von 250.000 Euro für die Kunst im Hintergrund stand. „Wir haben schon in Salzburg versucht, den Medienrummel irgendwie zu umgehen, doch es hat nicht so ganz funktioniert. Irgendwann ist es dann auch o.k. Jetzt ist es raus, und das ist es“, schmunzelt Lauda im Talk. Dass Sieberer nach dem Tod Niki Laudas in große Fußstapfen tritt, ist ihm durchaus bewusst. „Niki war immer eine In­spiration für alle und auch für mich. Ich war immer ein großer Fan, aber jetzt mache ich meinen eigenen Weg“, so Birgits neue Liebe.

Kultur. Neben ihrer Liebe ist es aber vor allem auch die Kunst, die das Paar noch enger zusammenschweißt. „Ich war immer schon kunstbegeistert. Die Kunst verbindet und ergänzt uns sehr gut“, so Sieberer. Vielleicht sieht man das neue Society-Paar ja nun auch öfter in der Öffentlichkeit.