Körmer wirft das Handtuch

Entthronte Miss Vienna: 'Trete nicht mehr an!'

Bei der Miss-Vienna-Neuwahl wird Beatrice Körmer nicht dabei sein.

 

Es war Ende April, als Model Beatrice Körmer (23) die Wahl zur Miss Vienna souverän für sich entscheiden konnte. Doch Schiebungsvorwürfe ließen die Wahl platzen und Körmer wurde der Titel aberkannt. „Es war mein Kindheitstraum und somit ist es mir schon sehr nahegegangen“, so die Ex-Miss bei Fellner! Live auf oe24.TV. Auf die Neuwahl am 21. Mai pfeift Körmer. „Ich werde nicht noch einmal antreten. Ich hatte schon vorher eine Karriere und werde diese auch ohne Missen-Titel weiter verfolgen“, gibt sich das fesche Model kämpferisch.

In einer Aussendung stellte die Miss Austria Corporation, dass sie bei einem erneuten Antreten Körmers einen erneuten Sieg der Blondine "vorbehaltlos akzeptiert" hätten und hinter ihr gestanden wären.

Aufreger

Lebensgefährte Heimo Turin (53) steht voll und ganz hinter der Entscheidung. Die Vorwürfe gegen ihn wegen angeblicher Nähe zur Jury haben sich inzwischen in Luft aufgelöst. „Es war ein kompletter Blödsinn und beruhte auf anonymen Sachen“, ärgert sich Turin im TV-Talk.

Dass für ihn seine Bea auch ohne Missen-Krone die Schönste ist, steht außer Frage. Das will das Paar noch heuer mit einer Verlobung allen Neidern und Feinden zeigen.