ESC: Nur 41. Platz für Österreich

Pop-Flop in Turin

ESC: Nur 41. Platz für Österreich

Artikel teilen

Letzter Platz bei der Jury und auch nur 36 Stimmen vom Publikum. LUM!X und Pia Maria gingen beim Song Contest komplett unter: Platz 41 von 45 Teilnehmern. 

Gerade mal 36 Punkte vom Publikum. Und nur mickrige 6 Zähler von der Jury, was den letzten Platz bedeutet - die Niederlage von LUM!X und Pia Maria beim Song Contest war noch schlimmer als befürchtet: Mit dem Dancefloor-Song „Halo“ erreichten sie in Turin in der ersten Quali-Runde bei 17 Startern auch nur Platz 15. Nur die besten Zehn kamen weiter. Am Ende gab es mit beschämenden 42 Punkten nur Platz 41 von 45 Teilnehmern. 

Letzter Platz bei der Jury. Vor allem die Jury hat uns abgewatscht: Nur aus Italien (3), Griechenland (2) und Frankreich (1) kamen Punkte. Letzter Platz! Beim Publikum lief es etwas besser: immerhin 12 Länder hatten uns auf der Rechnung. 5 Punkte von Armenien waren aber auch schon das höchste der Gefühle. Der Satz „Austria: 12 Points“ fiel nie.

Triumph für Ukraine. Sieger in unserer Quali-Runde war natürlich die Ukraine: 337 Punkte, davon 202 vom Publikum. Für die Jury war im 1. Semifinale Griechenland die Besten (151 Punkte). Die Ukraine (135) holte hinter den Niederlanden (142) Platz 3.
  

OE24 Logo