Fendrich feiert Konzert-Comeback

ÖSTERREICH beim Tourstart in Stuttgart

Fendrich feiert Konzert-Comeback

Artikel teilen

Nach 18 Monaten Corona-Pause startet Fendrich mit der Hit-Show "Starkregen" durch. Am Sonntag auch beim ÖSTERREICH-Konzert in der Wiener Stadthalle. Wir waren bei der Premiere.

„Das Livespielen ist das Salz in der Suppe! Ein Konzert ist keine Verkaufsveranstaltung für die CD, sondern eine Begegnung mit dem Publikum.“  Rainhard Fendrich  startet endlich wieder durch. Nach drei Corona-Bedingten Verschiebungen und mit 18 Monaten Verspätung ging gestern in Liederhalle von Stuttgart endlich der Auftakt der Starkregen-Tournee über die Bühne. „Endlich! Schön dass es geklappt hat,“ strahlte Fendrich dabei mit den Bühenscheinwerfern um die Wette. „Wer hätte so etwas für möglich gehalten. Wenn wir eines von dieser Pandemie gelernt haben, dann ist es wir sehr man Nähe vermisst wenn sie nicht mehr da ist. Wobei mir manche Abstandsregeln durchaus gefallen würden!“

© zeidler
Fendrich feiert Konzert-Comeback
× Fendrich feiert Konzert-Comeback

Vom Opener Rock‘n‘Roll Band bis zum Finale rund um Weus'd a Herz hast wia a Bergwerk begeisterte Fendrich dabei über 2.000 Fans (Maskenpflicht!) mit den Highlights der noch immer aktuellen Polit-CD Starkregen, Raritäten wie Geisterbahn oder Bussi Bussi und natürlich allen großen Hits. Von Schickeria über Blond oder Strada del Sole bis I am from Austria. Mit Tango Korrupti („Mache lieder haben ein Ablaufdatum, dieses jedoch nicht.“) und Heiße Luft wurde Fendrich während der zweistündigen Sensations-Show auch wieder politisch laut. „Wenn gewählte Volksvertreter oder Entscheidungsträger lügen um dreiste Korruption zu vertuschen oder um ihre Machtvorstellungen zu verwirklichen, dann darf man sich nicht wundern wenn der Wähler das Vertrauen in die Politik verliert und sich schlichtweg verarscht fühlt.“  

© zeidler
Fendrich feiert Konzert-Comeback
× Fendrich feiert Konzert-Comeback

Abgerundet wurde das Sensations-Konzert von gediegener Light-Show, dem Unplugged-Solo Macho Macho und Storyteller-artige Erzählungen. „Kinder haben lieber Heidenspass als Höllenangst!“ In Summe über 2 Stunden Austropop-Geschichte, die auch die sonst so steifen Schwaben zu Begeisterungs-Stürmen hinrissen. "Kunst definiert sich nicht unbedingt über Quantität: Dass ein Lied bei den Menschen ankommt und dort bleibt, ist mir wichtiger als jede Chartplatzierung,“ erklärt Fendrich die neue Show im ÖSTERREICH-Talk

ÖSTERREICH-Konzert

Am Samstag rockt Fendrich seine 28 Song starke Hitshow in Graz. Am Sonntag folgt das von ÖSTERREICH präsentierte Heimspiel in der Wiener Stadthalle. Restkarten gibt‘s bei Ticket24.at Dass bei der Ankündigung des Veranstalters dabei von der 2G-Regel die Rede war, sorgte für Aufregung unter manch impfkritischen Fans. Von "Regierungskünstler" und "Faschist" war in Sozialen Netzwerken die Rede. Harte Worte die Fendrich so nicht stehen lassen will. „Jeder sollte frei sein, selbst zu entscheiden, ob er sich impfen lassen will oder nicht.“

© zeidler
Fendrich feiert Konzert-Comeback
× Fendrich feiert Konzert-Comeback

Das war die Setlist in Stuttgart:
Rock ‘N‘ Roll Band
Haben sie Wien schon bei Nacht gesehen
Vü schöner is des G’fühl
Die, die Wandern
Schickeria
Bussi Bussi
Tango Korrupti
Heiße Luft
Hinter’m Tellerrand
Schwarz oder Weiß
Tränen trocknen schnell
Die Geisterbahn
Sag ma ned es gibt kan Teufel

Pause

Mein Leben
Kein schöner Land
Wenn du was wüst
Sozial Media Zombie
Frieda
Nur die Liebe
Midlife Crisis
Es lebe der Sport
Für immer a Wiener

Zugaben:
Macho Macho
Heimatlied
Oben Ohne
Strada del Sole

Zugaben 2: 
I am from Austria
Weus'd a Herz hast wia a Bergwerk 

 
  

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo